BUCHUNG UND BERATUNG:   0800 – 31 31 31 7     (Mo-Fr 8-18, Sa 10-16 Uhr)
Direkt buchen – direkt sparen
URLAUBWELLNESSKUR
in Polen

Sanierung der Seebrücke und Saisonauftakt Marine-Museum

Kolberger Seebrücke wird saniert

Sie ist gut 205 Meter lang und eine von nur sechs Seebrücken in ganz Polen. Die "Molo" von Kołobrzeg (Kolberg) wurde 1971 eingeweiht und gehört zu den beliebtesten Attraktionen des Kurortes. Nun wird das Stahlbetonbauwerk grunderneuert. Die Arbeiten sollen noch im Mai beginnen und bis Ende November abgeschlossen sein.

Vom ursprünglichen Bau wird nur das Trägerwerk erhalten bleiben. Ausgewechselt werden die Geländer, Sitzgelegenheiten, Mülleimer und die Beleuchtung. Der neun Meter breite hölzerne Flanierweg wird künftig mit Dielen aus einem wetterbeständigen Verbundstoff ausgelegt sein. Am Kopf der Mole, der als Anleger für Ausflugsschiffe dient, soll Platz für ein Café entstehen. Erneuert werden sollen auch sämtliche elektrischen Anlagen und Wasserleitungen.

Die Kosten für die Erneuerung betragen rund 700.000 Euro. Davon stammen 75 Prozent aus EU-Fördermitteln. Das Unternehmen Hydrobud geht davon aus, dass die Arbeiten so ausgeführt werden können, dass die Mole im Sommer eingeschränkt für Besucher zugänglich sein wird. Aufgrund der entstehenden Einschränkungen haben die Besucher in der Sommersaison kostenlosen Zutritt. Die Mole befindet sich keine 500 Meter entfernt vom Kolberger Leuchtturm an der Strandpromenade Bulwar Jana Szymańskiego.

Sie sehen die seebrücke von Kolberg in den frühen Morgenstunden

Die Kolberger Seebrücke ist in die Jahre gekommen - Foto: Carsten Wolf

Saisonauftakt im Marine-Freilichtmuseum

Seit dem 1. Mai lockt der Skansen Morski wieder Besucher nach Kołobrzeg (Kolberg). Das Marine-Freilichtmuseum in der ul. Bałtycka eröffnete erst im vergangenen Juli als Abteilung des Muzeum Polskiego Oręża (Museum der polnischen Waffen). Hauptattraktionen der Anlage sind zwei an Land geslippte Kriegsschiffe, die als Museumsboote zu besichtigen sind.

Das Patrouillenboot „Fala“ und das Flugkörperschnellboot „Władysławowo“ stammen beide aus den 1970er Jahren. Ursprünglich im Einsatz für die Marine der Volksrepublik Polen, versahen sie ihren Dienst bis in die Nachwendezeit hinein. Zu den ältesten Ausstellungsstücken zählen die gut 100-jährige Segeljacht „Orkan II“ und Überreste des 1927 in Frankreich erbauten Zerstörers „Burza“. Zu Beginn des Zweiten Weltkrieges erhielt dieser den Befehl, die Ostsee zu verlassen und kämpfte bis 1945 als Teil der „Polnischen Streitkräfte im Westen“ unter britischer Flagge.

Zu sehen sind auch weitere maritime Exponate, wie eine Sammlung von Ankern, Gangspille und ein Schiffskompass aus dem 17. Jahrhundert. Das Freilichtmuseum ist bis Ende Juni an Wochentagen von 9.00 bis 17.00 Uhr, in der Hochsaison täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 15, ermäßigt 10 Złoty (ca. 3,50/2,35 Euro).

Kombitickets für zwei oder drei Abteilungen des Museums kosten je 10 Złoty zusätzlich. Zum Kolberger Museum gehören neben dem Marine-Freilichtmuseum und der Waffensammlung noch Stadthistorische Museum im Braunschweig-Palais sowie das direkt neben dem Hauptsitz in der ul. Emilii Gierczak gelegene spätgotische Kaufmannshaus, das wechselnde Ausstellungen zeigt.

Die sehr große Auswahl von Hotels in Kolberg wird in den nächsten Jahren nur noch ein wenig zunehmen, da die meisten Bauplätze im Kurviertel schon belegt sind und das ganze Viertel nicht weiter verdichtet werden darf, da Kolberg sonst seinen Status als Kurort verlieren würde. neu gebaut werden darf eigentlich nur noch im westlichen Viertel in Richtung Grzybowo.


 

 



Hotelsuche
Anreise:
bis
Dauer:

Zimmer:

Preis/Person:
bis
Ort:

Umkreis:

Hotelname:
Suchen Weitere Suchkriterien

Angebote suchen...
706 Reisetipps für Kolberg:
Lesen Sie die Reisetipps unserer Kunden oder teilen Sie Ihre Highlights für Kolberg anderen mit.

75 Fragen unserer Gäste zu Kolberg und unsere Antworten:
Kundenforum
Kontaktdaten
Unser Service-Telefon aus Deutschland:

0800 / 31 31 31 7
(kostenfrei)

Montag - Freitag 8-18 Uhr
Samstag 10-16 Uhr

Kontaktformular
Auch für Ihre individuellen Anfragen!
Das Travelnetto Team


Wir sind vor Ort

Wir beraten Sie

Sie erreichen uns persönlich

Wir sprechen deutsch und polnisch

Zum Seitenanfang
Feedback