BUCHUNG UND BERATUNG:   0800 – 31 31 31 7     (Mo-Fr 8-18, Sa-So 10-16 Uhr)
Direkt buchen – direkt sparen
URLAUBWELLNESSKUR
in Polen

Hortulus Gärten in Dobrzyca

Hortulus G rten in Dobrzyca
Gartenreich
mittlere Preisklasse mittlere Preisklasse

Ø Bewertung aus 2 Berichten: 2,0


Die Hortulus-Gärten in Dobrzyca – Gartenbaukunst nicht von der Stange

Nicht erst seit der Internationalen Gartenausstellung 2017 im Berliner Wuhletal hat sich herumgesprochen, dass naturnahe Gestaltung wieder im Kommen ist und auch Kinder an Themengärten ihre wahre Freude haben können. Wer genug von monotonen und lebensfeindlichen Schottervorgärten hat, ist in den beiden Schaugartenkomplexen „Hortulus“ und „Hortulus Spectabilis“ südwestlich von Mielno vollkommen richtig. In den seit 1992 angelegten Hortulus-Gärten erlebt man eine ungemeine Vielfalt stilsicherer, nicht überladener Gartenkompositionen auf kleinstem Raum. Sinnesgärten erweitern die optische Erlebniskomponente um weitere Aspekte wie Riechen, Schmecken und Tasten.
Das weitläufigere Gelände des Hortulus Spectabilis lockt mit Europas größtem begehbaren Buchsbaumlabyrinth und lädt dazu ein, die Welt der Pflanzenmystik kennenzulernen.
Unser Nachwuchs war schon in der älteren Schaugartenanlage Hortulus hin und weg. Fernöstliches Flair im Japanischen Garten, leuchtend warme Farbenpracht zwischen Naturziegelmauern im mediterranen Garten oder der verwunschene Waldgarten. Fast an jeder Ecke gab es etwas zu bestaunen oder zu fotografieren.

Über 20 verschiedene Themen haben die Betreiber der Gärtnerei Hortulus, Iwona und Piotr Bigoński, hier in den vergangenen 26 Jahren gekonnt umgesetzt. Pflanzen- und Tierwelt werden dabei von fast ausschließlich handgefertigter Gartenarchitektur und Schmuckelementen in Szene gesetzt, ohne jemals kitschig oder billig zu erscheinen.

Besonders gut kam bei den beiden Kindern auch der Gaudí-Garten an. Iwona Bigońska hat hier inspiriert vom berühmten Katalanen und Schöpfer der berühmten organischen Jugendstil-Architektur in langjähriger Arbeit einen wundervollen Gartenabschnitt mit bunten Keramikmosaiken erschaffen.


Mit fast 30 verschiedenen und getrennt angelegten Themengärten auf 5 Hektar, erstreckt sich die durchschnittliche Besuchszeit auf ca. 4 Stunden. Die Themengärten sind in den verschiedensten Stilistiken und Themen aufgebaut, wie z.B. einem Steingarten, einem Waldgarten oder architektonisch und kulturell dominierenden japanischen, französischen oder mediterran angelehnten Gärten. Der im englischen Stil gebaute „Garten der Sinne“ soll die verschiedensten Sinne des Menschen stimulieren, der „Garten der Farben“ hingegen konzentriert sich mit Licht, Schatten und Farben wie Weiß, Blau-Gelb, Lila-Rosa, Feuer und Purpurrot auf die Visuelle Sinneswahrnehmung.

Der Duft von Kräutern im Kräutergarten oder des Rosariums im englischen Stil verzaubern die Augen und die Nase zur selben Zeit.

Verschiedenste Architektur wie z.B. Skulpturen, Pavillons, Brücken und Teiche integrieren sich nahtlos mit der vorhandenen Vegetation der Umgebung und den Stilistiken der Gärten.
Das ganze Jahr über können die Pflanzen bewundert werden.
Im Frühling, von April bis Mai, blühen unter anderem tausende von Tulpen, Narzissen und Hyazinthen, in fast jeder nur erdenklichen Farbe und Form.

Juni, eine Explosion an Farben und Düften der zu dieser Zeit blühenden Azaleen, Rhododendren, Flieder und Stauden.

Der Herbst, von September bis November, ist eine oft sehr unterschätze Zeit. Die bunten Mosaike, Aromen und in der Luft liegenden Düfte formen ein wunderbares romantisches Ambiente.
Im Juni 2014 wurden die Gärten des Hortulus Spectabilis, ein originelles Projekt mit vielen verschiedenen Stilen und Themen, der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Bereits seit 2003 wird an der Realisierung der Gärten gearbeitet.

Der Mittelpunkt ist mit 18.000 Setzlingen, einem Hektar Fläche und 2 Meter Wandhöhe das vermeintlich größte Hainbuchenlabyrinth der Welt. Die Gänge des Labyrinths, mit einer Gesamtlänge von über 3,2 Kilometer und insgesamt drei Besichtigungspfaden, garantieren für einen spaßigen Spaziergang mit Freunden, Familie oder auch alleine. Im Herzen des Labyrinths befindet sich ein 20 Meter hoher Aussichtsturm in Form einer DNA-Doppelhelix, welcher einen herrlichen Blick auf die umliegenden Dörfer, Felder, Wälder und bei gutem Wetter sogar auf die Ostsee bietet.

Besonderheiten

Die Öffnungszeiten sind saisonabhängig.
Im März sind die Gärten von 09:00 bis 16:00 Uhr und am Sonntag von 10:00 Uhr geöffnet.
Hortulus Spectabilis sind ab 27.04 Uhr von 10.00 bis 17.30 Uhr geöffnet.

Aktuelles:
Festival der essbaren Blüten in den Hortulus-Gärten

Vor zwei Jahren haben Viele die ungewöhnliche Veranstaltung noch belächelt. Doch schon damals hatte das „Festiwal Kwiatów Jadalnych“ (Festival der essbaren Blüten) die Besucher überzeugt und sich zu einem wahren Renner entwickelt. Die dritte Ausgabe des ungewöhnlichen kulinarischen Erlebnisses findet vom 14. bis 15. Juli in den Hortulus-Gärten in Dobrzyca (Dobberschütz) statt. Der botanische Stargast des diesjährigen Festivals ist das Markenzeichen Südfrankreichs schlechthin, der Lavendel. Die Macher der Veranstaltung sind davon überzeugt, dass der charakteristisch duftende Busch seine feine Note nicht nur als unabdingbarer Bestandteil der Gewürzmischung „Kräuter der Provence“ optimal entfalten kann. Vom zarten Eisgenuss über einen intensiven Lavendellikör bis hin zum Lammbraten lassen sich die tiefvioletten Blüten vielseitig einsetzen.

Eigens für die diesjährige Festivalausgabe wurde ein Lavendelhain gepflanzt, in den die Besucher nach Herzenslust eintauchen können. Über 20 verschiedene Sorten präsentieren eine ganz unterschiedliche aber immer wieder unverwechselbare Blüten-, Duft- und Farbqualität. Doch auch die Blüten anderer Pflanzen wie Goldmelisse, Johanniskraut oder Zucchini können durch ihre Aromatik überzeugen. Über Zubereitungsmöglichkeiten informieren Gärtner und Köche, deren live gekochte Speisen auch gleich verköstigt werden können. Ein anderes Anwendungsgebiet, das vor allem den Duft und die Pflegeeigenschaften verschiedener Blüten hervorhebt ist die Kosmetik. Besucher können sich in verschiedenen Workshops in die Kunst der Herstellung natürlicher Kosmetika einweihen lassen.

Um andere essbare Pflanzenteile geht es bei den Vorführungen und Workshops im Tournieren, die erstmals im Rahmen des Festivals stattfinden. Das Herstellen kunstvoller Schnitzwerke aus allen möglichen Gemüse- und Obstsorten ist vor allem in Ostasien weit verbreitet, erfreut sich in den letzten Jahren aber auch in Polen immer größerer Beliebtheit. Besucher können zudem aus einer Vielzahl an kulinarischen und kosmetischen Blüten- und Pflanzenprodukten wählen, die an den Ständen im Ausstellungsbereich angeboten werden.


Preise

Thematische Gärten in Dobrzyca:
Normale Eintrittskarte (Erwachsene und Kinder über 15 Jahre) 17 zł
Ermäßigte Eintrittskarte (Kinder 3-15 Jahre) 13 zł
Gruppeneintrittskarte ( über 15 Personen) 15 zł

Gärten von Hortulus Spectabilis:
Normale Eintrittskarte (Erwachsene und Kinder über 15 Jahre) 21 zł
Ermäßigte Eintrittskarte (Kinder 3-15 Jahre) 17 zł
Gruppeneintrittskarte ( über 15 Personen) 19 zł

Kombinierte Eintrittskarte (zum beiden Gärten)
Normale Eintrittskarte (Erwachsene und Kinder über 15 Jahre) 32 zł
Ermäßigte Eintrittskarte (Kinder 3-15 Jahre) 24 zł
Gruppeneintrittskarte ( über 15 Personen) 28 zł

Bitte beachten Sie:
Der Hortulus Garten ist weder für das Befahren mit einem Rollstuhl, noch für Rollatoren oder Kinderwagen geeignet.


Öffnungszeiten

Montags: 9:00 bis 16:00 Uhr
Dienstags: 9:00 bis 16:00 Uhr
Mittwochs: 9:00 bis 16:00 Uhr
Donnerstags: 9:00 bis 16:00 Uhr
Freitags: 9:00 bis 16:00 Uhr
Samstags: 9:00 bis 16:00 Uhr
Sonntags: 10:00 bis 16:00 Uhr



2 Erfahrungsberichte zum Hortulus Gärten in Dobrzyca


Christine Moser-Dobis, August 2020   3
Wir würden den Garten gerne besuchen, aber isrt es denn erlaubt, 2 Hunde mit zu führen?

Antwort von Travelnetto:
Leider sind die Gärten nur OHNE Hunde zu besuchen...



Sasse, August 2018   1
Keine! Vielleicht sollten auf Ihrer Seite wichtige Angaben ergänzt werden.Wir sind mit unserer behinderten Tochter extra 70 km zu den Gärten gefahren. Dort angekommen wurde uns freundlich aber unmissverständlich klar gemacht,dass die Gärten für Rollstuhl,Kinderwagen und ähnliche Hilfsmittel verboten sind!Ein Hinweis es gäbe einen zweiten Bereich in den man wohl hinein könnte aber leider Montags sei er geschlossen. Uns wurde weiterhin erklärt , die Gärten seien Privatbesitz und der Inhaber möchte dies so. Die Wege wären nicht so gestaltet, man könne nur laufen. Auf das Angebot, wenn es uns so interessieren würde könnte einer von uns gehen, während der andere wartet haben aus verständlichen Gründen verzichtet. Sie sollten dringend Ihre Angaben auf der Webseite überarbeiten,damit nicht noch andere potentielle Gäste enttäuscht und verletzt den Rückweg antreten müssen. Familie Saße

Antwort von Travelnetto:
Vielen dank für den Hinweis - wir haben diesen Punkt in der Beschreibung ergänzt




Weitere Gästebeiträge lesen oder selbst verfassen
Hier geht es zu Hotels in Ustronie Morskie/Polen
Zurück zu: Sehenswürdigkeiten in Ustronie Morskie
Hotelsuche
Anreise:
bis
Dauer:

Zimmer:

Preis/Person:
bis
Ort:

Umkreis:

Hotelname:
Suchen Weitere Suchkriterien

Angebote suchen...
92 Reisetipps für Ustronie Morskie:
Lesen Sie die Reisetipps unserer Kunden oder teilen Sie Ihre Highlights für Ustronie Morskie anderen mit.

9 Fragen unserer Gäste zu Ustronie Morskie und unsere Antworten:
Kundenforum
Kontaktdaten
Unser Service-Telefon aus Deutschland:

☎ 0800 / 31 31 31 7
(kostenfrei)

Montag - Freitag 8-18 Uhr
Samstag - Sonntag 10-16 Uhr

Kontaktformular
Auch für Ihre individuellen Anfragen!
Das Travelnetto Team


Wir sind vor Ort

Wir beraten Sie

Sie erreichen uns persönlich

Wir sprechen deutsch und polnisch

Zum Seitenanfang
Feedback