BUCHUNG UND BERATUNG:   0800 – 31 31 31 7     (Mo-Fr 8-18, Sa 10-16 Uhr)
Direkt buchen – direkt sparen
URLAUBWELLNESSKUR
in Polen

Skulpturenpark in Borne Sulinowo

Rettung für ungeliebte Denkmäler

Das 50 km südöstlich von Bad Polzin (Polczyn Zdroj) gelegene Borne Sulinowo will Freilichtmuseum für kommunistische Skulpturen errichten
Ob die „Siegreiche Sowjetarmee“, Marx oder die Helden der Arbeit - die Hinterlassenschaften der Ära des Kommunismus haben es in Polen nicht einfach. In vielen Fällen machte man schon nach der politischen Wende einfach kurzen Prozess, zerstörte unliebsame Denkmäler oder lagerte sie in alten Hallen ein. An besonderen Orten gibt es aber im ganzen Land bis heute noch zahlreiche Skulptur, Plaketten oder Tafeln, die aus der Zeit zwischen 1945 und 1989 stammen. Doch auch ihre Zeit ist bereits gezählt.

Denn das polnische Parlament (Sejm) verfügte unlängst, dass Denkmäler und Straßennamen, die den Ruch des Kommunismus tragen, nun für immer getilgt werden sollen. Die Gemeindeverwaltung von Borne Sulinowo (Groß Born) zeigt jetzt aber Erbarmen und bemüht sich um die Einrichtung eines Gnadenhofs für die ausgediente Propagandakunst.

Beauftragt mit der Inventarisierung und anschließenden Entsorgung dieser zeitgeschichtlichen Hinterlassenschaften ist das Instytut Pamięci Narodowej (Institut für Nationales Gedenken). An dieses richtete die Stadtverwaltung von Borne Sulinowo ein Schreiben, in dem es ihr Vorhaben erläuterte, und um die Übergabe der Denkmäler bat. Dariusz Tederko, im Stadtamt von Borne Sulinowo zuständig für Promotion, ist der Meinung, dass die bewegte Vergangenheit des Ortes als deutsche und später sowjetische Kasernenstadt zur Schaffung eines solchen Freilichtmuseums geradezu verpflichtet. Geeignete Flächen, in denen sich diese Geschichte widerspiegelt, gebe es genügend.

Gezeigt werden sollen vor allem solche Denkmäler, die „das polnische Volk aus Dankbarkeit gegenüber der UdSSR errichtet hat“. Dabei handelt es sich in erster Linie um Skulpturen in Obeliskenform, die in Ehrenhainen für die Gefallenen der Sowjetarmee oder auf Kriegsgräberfriedhöfen aufgestellt waren. Es gibt aber auch ausgefallenere Objekte. So steht bereits auf dem Soldatenfriedhof von Borne Sulinowo eine Skulptur, die es aufgrund ihrer eigenwilligen Darstellung zu einiger Berühmtheit gebracht hat. Aus einem rot gestrichenen Steinblock erhebt sich ein mannshoher Arm, der eine ebenso große Maschinenpistole in die Höhe streckt. Waffe und Arm sind zudem farbenfroh bemalt.




Hotelsuche
Anreise:
bis
Dauer:

Zimmer:

Preis/Person:
bis
Ort:

Umkreis:

Hotelname:
Suchen Weitere Suchkriterien

Angebote suchen...
9 Reisetipps für Bad Polzin:
Lesen Sie die Reisetipps unserer Kunden oder teilen Sie Ihre Highlights für Bad Polzin anderen mit.

Ihre Fragen zu Bad Polzin:
Kundenforum
Kontaktdaten
Unser Service-Telefon aus Deutschland:

0800 / 31 31 31 7
(kostenfrei)

Montag - Freitag 8-18 Uhr
Samstag 10-16 Uhr

Kontaktformular
Auch für Ihre individuellen Anfragen!
Das Travelnetto Team


Wir sind vor Ort

Wir beraten Sie

Sie erreichen uns persönlich

Wir sprechen deutsch und polnisch

Zum Seitenanfang
Feedback