BUCHUNG UND BERATUNG:   0800 – 31 31 31 7     (Mo-Fr 8-18, Sa 10-16 Uhr)
Direkt buchen – direkt sparen
URLAUBWELLNESSKUR
in Polen
Kururlaub Wellness Pensionen Urlaub & Familie

Ostern an der polnischen Ostseeküste

Für Polen bildet Ostern den Höhepunkt des feierlichen Jahreskreises. Ebenso wie in Deutschland verbinden auch die polnischen Ostertraditionen christliche mit heidnischen Bräuchen – von farbenfrohen Osterpalmen über kunstvoll verzierte Ostereier bis hin zur feuchten Tradition des Śmigus-Dyngus am Ostermontag. Bereits jetzt werden vielerorts verschiedene Osterkurse angeboten. Rund um die Karwoche gibt es zahlreiche Ostermärkte in der Region.

Osterpalmen gibt es fast überall auf der Welt, aber in keinem anderen Land sind sie wahrscheinlich so bunt und farbenfroh, wie in Polen. Traditionell werden sie aus Weiden- oder Wacholderzweigen geflochten und dann mit gefärbten oder aus Papier gefertigten Blumen und Pflanzenteilen verziert. Die Meister der Osterpalmen leben im polnischen Gebirge. Aber auch an der polnischen Ostsee wetteifert man praktisch in jedem Ort um die schönste oder größte Palme. Besonders stolz ist man auch auf die sogenannten Pisanki: das klassische Osterei wird in Polen mit Kratz- oder Wachstechnik hergestellt. Das Fastenbrechen beginnt mit dem Osterfrühstück am Ostersonntag. Wichtigster Bestandteil sind die „Święconka“, die Speisen, die am Vortag in der Kirche gesegnet wurden. Wer am Ostermontag unterwegs ist, sollte sich in Acht nehmen. Wurden früher nur Mädchen und junge Frauen mit Wasser bespritzt, kann der Śmigus-Dyngus heute jeden treffen.

Die Osterbräuche an der polnischen Ostseeküste unterscheiden sich von den deutschen

Foto: © drubig-photo - Fotolia.com

In den Teilen der Ostseeregion, die 1945 zu Polen kamen, siedelten vor allem Vertriebene aus den polnischen Gebieten, die heute zur Ukraine, Belarus und Litauen gehören. Ihre östlichen Traditionen spiegeln sich noch heute in Trachten, Speisen und Gesängen wider. So beispielsweise auch in Koszalin (Köslin). Der dortige „Jarmark Wielkanocny“, wie der Ostermarkt auf Polnisch heißt, findet vom 11. bis 12. April auf dem Hof des Kreismuseums statt. Neben Ständen mit allerlei Kunsthandwerklichem und österlichen Speisen gibt es auch einige Mitmachaktionen. So können große und kleine Besucher beispielsweise lernen, wie man polnische Osterpalmen herstellt. Darüber hinaus wird es musikalische Darbietungen und eine Preisverleihung für die schönste Osterpalme, das schönste Osterei und das beste Ostergebäck geben.

Świnoujście (Swinemünde), die Stadt der 44 Inseln, lädt am 19. April zur Veranstaltung „Wyspy Wielkanocne – Osterinseln“ auf die Promenade ein. Gäste des Kurortes können dabei polnische und deutsche Osterbräuche kennenlernen. So sind die Kleinsten dazu eingeladen, um 12 Uhr am Strand nach dem Osterhasen zu suchen. Ein Brauch, der anderswo in Polen so gut wie unbekannt ist. Darüber hinaus kann man sich auch darin üben, Ostereier und Osterpalmen zu fertigen. Die Restaurants der Stadt bieten zudem spezielle Ostermenüs zu Sonderpreisen an. Wer es lieber sportlich mag, der kann am zweiten Osterlauf teilnehmen. Das Rennen über eine Distanz von neun Kilometern beginnt um 16 Uhr am Fort Zachodni (Westbatterie).

In Łeba (Leba) finden vom 11. bis 13. April die Strandmeisterschaften im Nordic Walking statt. Erstmals wird es dort auch einen Lauf um die Osterpalme sowie einen Ostermarkt mit regionalem Kunsthandwerk geben. Der offizielle Ostermarkt der Woiwodschaft Pomorskie findet am 12. April auf dem Targ Węglowy (Kohlenmarkt) in Gdańsk (Danzig) statt. In der westpommerschen Hauptstadt Szczecin (Stettin) können Groß und Klein am selben Tag den Ostermarkt im Nationalmuseum besuchen.



Hotelsuche
Anreise:
bis
Dauer:

Zimmer:

Preis/Person:
bis
Ort:

Umkreis:

Hotelname:
Suchen Weitere Suchkriterien

Angebote suchen...
Ihre Fragen - unsere Antworten
Kundenforum
Newsletter
Erhalten Sie aktuelle Tipps und Sonderangebote direkt per eMail. Tragen Sie hier einfach Ihre eMail-Adresse ein und abonnieren Sie unseren Newsletter.

Ihre E-Mail-Adresse:
anmelden
abmelden
Kontaktdaten
Unser Service-Telefon aus Deutschland:

0800 / 31 31 31 7
(kostenfrei)

Montag - Freitag 8-18 Uhr
Samstag 10-16 Uhr

Kontaktformular
Auch für Ihre individuellen Anfragen!
Das Travelnetto Team


Wir sind vor Ort

Wir beraten Sie

Sie erreichen uns persönlich

Wir sprechen deutsch und polnisch

Zum Seitenanfang
Feedback