BUCHUNG UND BERATUNG:   0800 – 31 31 31 7     (Mo-Fr 8-18, Sa 10-16 Uhr)
Direkt buchen – direkt sparen
URLAUBWELLNESSKUR
in Polen
Kururlaub Wellness Pensionen Urlaub & Familie

Reichsautobahn wird Geschichte

Wer mit dem Auto von Berlin in Richtung Szczecin (Stettin) und weiter an die polnische Ostseeküste unterwegs ist, der kennt das Problem nur allzu gut. Ab Kilometer 86 geht fast gar nichts mehr, das Tempo muss auf 80 km/h gedrosselt werden, kein Standstreifen, die Fahrbahn gleicht einem Mosaik. Für die Einen ein Ärgernis, ist es für die Anderen eine faszinierende Zeitreise. Denn auf einem rund vier Kilometer langen Abschnitt der A11 kann man bis heute der fast 80-jährigen ehemaligen Reichsautobahnstrecke 54 beim Altern zusehen. Während man auf deutscher Seite wohl noch Jahre auf den Beginn der Sanierungsarbeiten wird warten müssen, sollen in Polen die letzten aus den 1930er Jahren stammenden Betonplatten bis 2017 verschwunden sein.

Sie sehen moderne polnische Autobahnen zur Ostseeküste

Moderne polnische Autobahnen - Foto: © Patryk Kosmider - Fotolia.com

Eröffnet wurde die Strecke 1936 als Teil der geplanten Reichsautobahn Berlin-Königsberg und erste deutsche Autobahn, die zwei Großstädte miteinander verband. Wie bei anderen Projekten während der Zeit der Nazi-Diktatur war sie vor allem auch als Arbeitsbeschaffungs- und Propagandamaßnahme realisiert worden. Die Planung kreuzungsfreier Schnellverkehrsstraßen reichte aber weit in die Zeit der Weimarer Republik zurück. Vom Stettiner Abzweig am Berliner Ring, dem heutigen Autobahnkreuz Barnim, bis zur Anschlussstelle Stettin Süd, heute Szczecin Zachód, maß sie zunächst 113 Kilometer. Eine Verlängerung bis zur Ausfahrt Bäderstraße/Hornskrug, heute Rzęśnica, wurde bis 1937 fertiggestellt, eine jeweils einspurige Erweiterung bis Massow (Maszewo) erfolgte 1939.

Der Bereich zwischen der deutsch-polnischen Grenze bei Kołbaskowo (Kolbitzow) und der Ausfahrt Rzęśnica (Hornskrug) wird heute als polnische Autobahn A6 geführt. Danach geht es als S3 weiter in Richtung Wolin (Wollin) und Świnoujście (Swinemünde), oder als S6 Richtung Koszalin (Köslin) und Słupsk (Stolp). Bis 2016 wird nun die Fahrbahn zwischen Szczecin-Kijewo (Rosengarten) und Szczecin-Dąbie (Altdamm) erneuert. Vollen Fahrkomfort soll es bis 2017 dann auch auf dem rund vier Kilometer langen Teilstück zwischen Dąbie und Rzęśnica geben. Die alten Betonplatten werden zerkleinert und als Untergrund für die moderne Fahrbahn dienen. Erneuert werden auch Entwässerungsanlagen und Fahrbahnbegrenzungen. Nach der Fertigstellung wird dann jede Richtung über zwei Fahrstreifen von je 3,5 Metern Breite sowie einen 2,5 Meter breiten Standstreifen verfügen.

Wir bieten Ihnen auf unserer Internetseite eine große Auswahl von Hotels an der polnischen Ostseeküste - ausschließlich mit sehr guter und moderner Ausstattung und gutem Service. jedes Hotel wird von uns persönlich ausgewählt und geprüft - außerdem können unsere Kunden ihren Aufenthalt bewerten.



Hotelsuche
Anreise:
bis
Dauer:

Zimmer:

Preis/Person:
bis
Ort:

Umkreis:

Hotelname:
Suchen Weitere Suchkriterien

Angebote suchen...
Ihre Fragen - unsere Antworten
Kundenforum
Newsletter
Erhalten Sie aktuelle Tipps und Sonderangebote direkt per eMail. Tragen Sie hier einfach Ihre eMail-Adresse ein und abonnieren Sie unseren Newsletter.

Ihre E-Mail-Adresse:
anmelden
abmelden
Kontaktdaten
Unser Service-Telefon aus Deutschland:

0800 / 31 31 31 7
(kostenfrei)

Montag - Freitag 8-18 Uhr
Samstag 10-16 Uhr

Kontaktformular
Auch für Ihre individuellen Anfragen!
Das Travelnetto Team


Wir sind vor Ort

Wir beraten Sie

Sie erreichen uns persönlich

Wir sprechen deutsch und polnisch

Zum Seitenanfang
Feedback