BUCHUNG UND BERATUNG:   0800 – 31 31 31 7     (Mo-Fr 8-18, Sa 10-16 Uhr)
Direkt buchen – direkt sparen
URLAUBWELLNESSKUR
in Polen
Kururlaub Wellness Pensionen Urlaub & Familie

Auf dem Jakobsweg durch Polens Norden

An Wanderer und Pilger richtet sich ein neues touristisches Projekt an der polnischen Ostsee, das im Dezember auf einer Konferenz in der Hauptstadt der Wojewodschaft Westpommern, in Stettin, präsentiert wurde:

Rund drei Jahre dauerten die Bemühungen an, einen westpommerschen Abschnitt der international bekannten Jakobswege einzurichten. Das Projekt „RECReate – der pommersche Jakobsweg“ widmet sich demnentsprechend der „Wiederbelebung dieser einzigartigen Kulturroute“ und will „das pommersche Kulturerbe in einen gesamteuropäischen Kontext einbetten.“ Neben der Ausschilderung von mehreren Haupt- und Nebenstrecken des Jakobsweges wurden auch Informationstafeln und multimediagestützte Info-Desks aufgestellt sowie ein passender Reiseführer herausgegeben. Dieser wird demnächst auch in englischer Sprache als Download auf der Internetseite des Projektes verfügbar sein.

Am grenzüberschreitenden Projekt Recreate nehmen neun Partner aus Polen, Deutschland und Litauen teil. Darunter sind die Verwaltungen von Zachodniopomorskie und Pomorskie, also die beiden regionen an der polnischen Ostseeküste sowie die Ernst-Moritz-Arndt-Universität in Greifswald. Die Fortsetzung des Projektes ist der Vermarktung des polnischen Jakobsweges gewidmet.

Eine der Stationen des Jakosbwegs an Polens Ostsee: Die St. Johannes-Kathedrale in Kamien Pomorski - hier ein Blick in das Innere

Die Johannes-Kathedrale in Kamien Pomorskie - Foto: Gajewicz/fotolia.com

Die Haupttrasse des Jakobsweges führt von Greifswald aus rund 714 Kilometern durch das Hinterland der polnischen Ostsee und streckenweise auch direkt an der Küste entlang. Hinter Gdańsk (Danzig) geht es über Elbląg weiter durch die russische Oblast Kaliningrad Königsberg und weiter nach Kretinga in Litauen. An der Strecke liegen schöne und bedeutende Gotteshäuser, wie die Jakobskirche in Szczecin, die Marienkathedrale in Kołobrzeg , die St. Johannes-Kathedrale in Kamień Pomorski oder die Marienkirche von Koszalin. Die mächtigen Backsteinkirchen stammen aus der Zeit der Gotik. Einige von ihnen wurden während des Zweiten Weltkrieges zerstört und später wieder aufgebaut. Besonders schön sind die gotischen Schnitzaltäre in der Kolberger Marienkirche, die barocke Orgel im Camminer Dom oder der gotische Hauptaltar in der Marienkirche von Köslin.

Auf dem Jakobsweg liegt auch die imposante Marienkirche von Kolberg

Die Kolberger Marienkirche - Foto: Carsten Wolf

Ziel der Jakobspilger ist im nordspanischen Santiago de Compostela das vermeintliche Grab des Apostels Jakob. Schon im späten Mittelalter soll es eine Route von Königsberg über Danzig, Stettin und Rostock gegeben haben, die von Pilgern auf dem Weg in den Süden genutzt wurde. Als Pilgerzeichen diente ihnen eine Schale der Jakobsmuschel, die heute das Symbol des Jakobsweges ist. Die stilisierte Muschel in gelber Farbe auf blauem Grund weist den Pilgern auch auf dem pommerschen Abschnitt des Jakobsweges den rechten Weg gen Santiago. Allein in der Wojewodschaft Zachodniopomorskie ziert sie mehr als 2200-mal die Strecke. Darüber hinaus wurden Sehenswürdigkeiten, Gastronomie und Übernachtungsmöglichkeiten inventarisiert und im Reiseführer verzeichnet. Zusätzlich wurde auch die Barrierefreiheit der empfohlenen Objekte an der polnischen Ostsee geprüft. Hotels an der polnischen Ostsee zu finden ist nicht allzu schwierig - die gesamte Region ist bei deutschen Gästen sehr beliebt, in den meisten Hotels wird deutsch gesprochen. Die Mehrzahl der Häuser ist sogar mit Hallenbädern, saunen und Wellnessbereichen ausgestattet.

 



Hotelsuche
Anreise:
bis
Dauer:

Zimmer:

Preis/Person:
bis
Ort:

Umkreis:

Hotelname:
Suchen Weitere Suchkriterien

Angebote suchen...
Ihre Fragen - unsere Antworten
Kundenforum
Newsletter
Erhalten Sie aktuelle Tipps und Sonderangebote direkt per eMail. Tragen Sie hier einfach Ihre eMail-Adresse ein und abonnieren Sie unseren Newsletter.

Ihre E-Mail-Adresse:
anmelden
abmelden
Kontaktdaten
Unser Service-Telefon aus Deutschland:

0800 / 31 31 31 7
(kostenfrei)

Montag - Freitag 8-18 Uhr
Samstag 10-16 Uhr

Kontaktformular
Auch für Ihre individuellen Anfragen!
Das Travelnetto Team


Wir sind vor Ort

Wir beraten Sie

Sie erreichen uns persönlich

Wir sprechen deutsch und polnisch

Zum Seitenanfang
Feedback