BUCHUNG UND BERATUNG:   0800 – 31 31 31 7     (Mo-Fr 9-18, Sa-So 10-16 Uhr)
Direkt buchen – direkt sparen
URLAUBWELLNESSKUR
in Polen
  Ort: Rewal

Ostseebad Rewal in Polen

Rewal (ehemals Rewahl), ein ehemaliges preussisches Seebad, gehört heute zu den schönsten Bade- und Fischerorten der Gegend. Es verfügt als einer der wenigen kleineren Orte an der polnischen Ostseeküste über einen hübschen, historisch erhaltenen Ortskern. Der Hauptplatz eröffnet einen Blick über die neu gestalteten Promenaden auf die unterhalb der Steilküste gelegenen breiten Sandstrände. Hier liegen auch die kleinen Fischerboote der Rewaler Fischer, die täglich zum Fischfang ausfahren und anschliessend ihre Boote mit Winden auf den Strand ziehen. Von der deutschen Grenze ist Rewal ca. 110 km entfernt, von Berlin nach Rewal in Polen sind es 250 km.

3 Hotels in Rewal an der polnischen Ostsee:

Hotel Panorama Spa
79%
3 Sterne
Hotel Panorama Spa
Urlaubshotel mit 58 Zimmern und großem Hallenbad, Blick über die Steilküste aufs Meer, Zimmer mit Balkon 

179 €1 Woche ab
Hotel Sunset Spa
70%
3 Sterne
Hotel Sunset Spa
Urlaubsresort an der Steilküste mit Hallenbad, Saunen und Meerblick. Tolle Appartements, gute Kinderermäßigungen 

179 €1 Woche ab
Pension Willa Florek
80%
3 Sterne
Pension Willa Florek
Pension mit Hallenbad und Saunen im gemütlichen Ortskern von Rewal - Zimmer mit Balkon 

159 €1 Woche ab

Silvester im Hotel Posejdon
88%
3 Sterne
Silvester im Hotel Posejdon
Silvester-Kurzurlaub zum tollen Preis im Urlaubshotel im Zentrum des Ostseebades, mit Hallenbad, Zimmer mit Balkon. 

239 €3 Nächte Silvester ab

Polen-Urlaub in Rewal

Der Hauptort der polnischen Gemeinde Rewal ist ein ehemals preussisches Seebad und gehört heute zu den schönsten Bade- und Fischerorten an der polnischen Ostseeküste. Er verfügt als einer der wenigen kleineren Orte in der Gegend über einen hübschen, historisch erhaltenen Ortskern. Entlang der Steilküste führen neue, sehr gepflegte Promenaden mit Aussichtspunkten und der Ortskern von Rewal ist verkehrsberuhigt. An der Steilküste gibt es endlose breite und feinsandige Strände.

Die Geschichte von Rewal

Das 1434 erstmals erwähnte Fischerdorf erhielt 1838 ein Badehaus für warme Meerwasserbäder - noch heute ist es als Ärztehaus an der Steilküste direkt neben dem Hotel Jantar erhalten. Zum Hotel Jantar führt ein Promenadenweg die Steilküste entlang.
Auf Wikipedia gibt es eine recht interessante Übersicht zur Geschichte von Rewal.
Der Hauptplatz von Rewal eröffnet einen Blick über die neu gestalteten Promenaden auf die unterhalb der Steilküste gelegenen breiten Sandstrände. Hier liegen auch die kleinen Fischerboote der Rewaler Fischer, die täglich zum Fischfang ausfahren und anschließend ihre Boote mit Winden auf den Strand ziehen.

Der Charakter von Rewal an der polnischen Ostsee

Um einen zum Meer hin abfallenden Marktplatz mit Blick von der Steilküste auf die Ostsee gruppiert sich der historische Ortskern, mit villenartigen Pensionen und Hotels, mit kleinen Geschäften, Restaurants und Cafés - die hochengagierte Gemeindeverwaltung hat in den letzten Jahren den Kern zu kleinen Fußgängerzonen ausgebaut, an der Steilküste entlang verläuft ein Promenadenweg mit einer schmalen Parkanlage. Im Zentrum wurde eine breite Aussichtsplattform errichtet. Unterhalb der Steilküste liegt der Fischereihafen Rewals - Die Fischer ziehen ihre Boote auf den Strand, der Fisch wird direkt verarbeitet.
Der Charakter eines ehemaligen preussischen Ostseebades ist noch zu erkennen, sogar das ehemalige Badehaus steht noch. Zwei historische, denkmalgeschütze Hotels prägen den gemütlichen Charakter von Rewal. Westlich des Ortskerns gibt es einen schattigen Campingplatz an der Steilküste. nach Süden und Osten erstrecken sich Gebiete mit neuen Pensionen und Appartment-Häusern. Alles ist weitläufig und nur niedrig bebaut - es gibt keine großen Anlagen, sondern eher kleine Pensionen und Hotels mit bis zu 40 Zimmern.
Nach Osten führt die Steilküsten-Promenade vorbei an einer großen Aussichtsebene in Richtung Niechorze.

Strände und die Küste von Rewal

Beginnend im Westen, in Hoff (Trzesacz) an der bekannten, ins Meer stürzenden Kirche zieht sich eine ca. 10-15 m hohe Steilküste bis nach Niechorze. Die Strände von Rewal sind ca. 15-50 m breit und feinsandig. Oben an der Steilküste gibt es im Westen Dünen und einen schmalen Küstenwald - zum Strand führt in Höhe des Campings ein steiler Trampelpfad. In Höhe des Hotels Stachowiak gibt es einen flacheren Strandabgang, an der Fischerei wird es ebenerdig. Nach Osten hin führt beim Hotel Jantar eine steile Treppe zum Strand, ebenso weiter östlich. Der zentralstrand entlang des Ortskerns ist im Sommer recht voll.
Die Strände von Rewal haben 2013 die Blaue Flagge für besonders gute Wasserqualität erhalten.

Natur um Rewal in Polen

Idyllische Steilküste zeichnet Rewal aus - sie ist kaum verbaut und damit fast einzigartig. Einen Küstenwald gibt es nach Osten hin und nach Westen hin ab Tresacz
ansonsten ist Rewal eher von Feldern umschlossen. Es gibt viele Fahrradwege und spannende Ausflugsziele in der Umgebung.
Eine Schmalspurbahn verkehrt zwischen Mai und September von Tresacz über Rewal und Niechorze nach Pogorzelica - sie führt auch einen Fahrradwaggon mit - so dass ein Ausflug mit dem Fahrrad entlang der Küste auch auf diesem wege abgeschlossen werden kann.

Fischerboot in Rewal Polen        Steilküste bei Rewal in Polen
Fotos: Tomasz Stolz

Unsere Top-Hotels in Rewal - Polen

In den letzten Jahren wurden in Rewal vor allem kleinere Pensionen und Hotels gebaut, eingebettet in den alten Ortskern und in einigen Bereichen östlich des Ortskerns. Beeindruckend ist die Atmosphäre der Steilküste in der Nähe fast aller Hotels. Die Hotels sind modern ausgestattet, werden in der regel von privaten Besitzern geführt und meist verfügen alle Zimmer über einen Balkon. Seit Ende 2013 bieten wir die Hotel-Pension Stachowiak an, ein kleines, gemütliches Haus mit nur wenigen Zimmern - dieses Angebot wird schon gut angenommen.

Entfernungen von Rewal - Polen:
* Berlin / Flughäfen 247 km
* Usedom / Ahlbeck 82 km

zur Foto-Galerie

Tourist-Info Rewal in Polen:
ul. Szkolna 1, beim Sportzentrum, 091-3862629, Mo-Fr. 8-21 Uhr, Sa-So 9-16 Uhr

Empfehlung Restaurants in Rewal - Polen:
* Restaurant California, ul. Saperska 3 - Pizza, Restaurant, Club, Bar, traumhafte Terrasse mit Meerblick, auch im Winter geöffnet.


Fahrrad- und Wander-Tipp in Rewal:

Rewal liegt an einer eindrucksvollen Steilküste und breiten und feinen Sandstränden. Nach Osten kann man entlang der Küste am Leuchtturm von Niechorze vorbei bis Pogorzelica laufen, immer ab von befahrenen Straßen. Nach Westen geht es am Strand entlang nach Trzęsacz. Das Hinterland ist von Wiesen und Feuchtgebieten geprägt.

Entlang der Küste bei Rewal führt ein Fahrradweg an der Steilküste bis nach Trzesacz, dort nach Süden den Bahndamm entlang, kurz vor Drezewo nach Osten abbiegen in den Wirtschaftsweg durch die Felder nach Ninikowo, in Ninikowo den Wirtschaftsweg nach Rewal zurück. Nachdem Sie rechts abgebogen sind erreichen Sie vor Rewal die Bahnlinie, diese auf dem speziellen Fahrradweg entlang nach Osten nach Sliwin, von Sliwin aus zurück zur Küste nach Rewal (ca. 13 km).

Ausflüge um Rewal in Polen:
* Szczecin  105 km
* Ostseebad Świnoujście - Swinemünde/ Usedom 72 km
* Ostseebad Międzyzdroje - Misdroy/ Wolin 42 km
* Ostseebad Kołobrzeg - Kolberg 38 km
* Nationalpark Wolin 32 km
* Kamien Pomorski mit Rathaus und Dom 25 km
* Gryfice mit Altstadt 30 km
* Trzęsacz  - Hoff mit der ins Meer stürzenden Kirchenruine 2 km
* Niechorze mit Leuchtturm, Fischereimuseum und Wanderung um Vogelschutzgebiet 2 km
* Trzebiatów mit erhaltener Altstadt und Dom 20 km

Rewal an der Polnischen Ostseeküste - sie sehen die Promenade, die sich entlang der Steilküste zieht        Rewal ist von einer Steilküste geprägt, zu deren Füßen einer breiter, feiner Sandstrand zu finden ist


Aktuelles aus Rewal / Polen:

01.10.18 - Rückblick auf eine sonnenreiche Saison
Die Gemeinde Rewal blickt auf eine einmalige Sommersaison zurück - in allen Badeorten der Gemeinde gab es herausragende Übernachtungszahlen, was angesichts eines extrem heißen Sommers, der von Mai bis September dauerte, nicht verwundert - dennoch wird dieser Jahrhundertsommer mit einem lachenden und einem weinenden Auge gesehen - die Natur und vor allem die Wälder haben gelitten und ein zweiter regenarmer Sommer wurde sicherlich für erhebliche Schäden sorgen. Schon im Mai waren Wiesen und Äcker trocken - die Waldbrandgefahr lag durchgehend hoch. Im Sinne der Gäste und der Einwohner wäre es gut, wenn der Herbst und Winter regenreich ausfallen würden - auf dass sich die Tiefenreservoire und das Grundwasser füllen.

18.06.18 - Legendäre Blechkäfer am Ostseestrand
Vom 29. Juni bis 1. Juli findet in der Seebadgemeinde Rewal (Rewahl) das 14. „Treffen von VW Käfer und Co“ statt. Liebhaber des legendären Blechkäfers und anderer Kultfahrzeuge der Zeit treffen sich zum gemeinsamen Feiern und Bewundern ihrer besten Stücke. Der Höhepunkt ist die große Parade am 30. Juni von Niechorze (Horst) über Trzebiatów (Treptow an der Rega) bis nach Mrzeżyno (Treptower Deep). In Trzebiatów werden sich die auf Hochglanz polierten Karossen vor dem klassizistischen Palais mit der Lyonel Feininger-Galerie präsentieren. In Mrzeżyno können Badegäste die liebevoll restaurierten Stücke dann an der Hafenpromenade besichtigen. Zurück in Niechorze wird abends ein großes Fest mit Popkonzert, Mitmachaktionen und verschiedenen Wettbewerben stattfinden.

16.05.18 - Mit der Schmalspurbahn unterwegs…
… sein können Besucher ab sofort wieder in der Seebadgemeinde Rewal (Rewahl). Auf der 1896 eröffneten Bahnstrecke begann mit dem langen Maiwochenende die diesjährige Saison. Bis zum 30. September werden täglich historische Züge zwischen Pogorzelica (Fischerkaten) und der Kreisstadt Gryfice (Greifenberg) fahren. Die Dieselloks Lxd2 und Mbxd2 wurden nach dem Zweiten Weltkrieg in Rumänien produziert und werden abwechselnd auf der Strecke eingesetzt.
Abfahrt in Gryfice ist morgens um 8.40 Uhr. Danach pendelt der Zug fünfmal zwischen Pogorzelica und Trzęsacz (Hoff), von wo er um 18.20 Uhr zurück ins Depot nach Gryfice aufbricht. Der Preis zwischen Trzęsacz und Pogorzelica liegt für Hin- und Rückfahrt bei 28 Złoty (ca. 6,80 Euro). Zudem gibt es verschiedene Ermäßigungen und Tageskarten. Kinder bis zum vollendeten vierten Lebensjahr fahren kostenfrei. Die Tickets sind an den Bahnsteigautomaten entlang der Strecke erhältlich, während der polnischen Sommerferien im Juli und August auch an den Kassen der Bahnhöfe.

Modelleisenbahn-Museum im Bahnhof Rewal: Im Obergeschoß des Kleinbahnhofes in Rewal gibt es ein neues Museum mit Modelleinsenbahn-Anlagen verschiedener Spurweiten und allem, was zum thema Eisenbahn gehört. Das Museum ist im Sommer vom 1. Mai bis zum 30. September geöffnet, täglich ab 9:30 bis 18:30 Uhr. Die Eintrittspreise sind moderat: Für Erwachsene 15 Zloty, Kinder ab 4 Jahre sowie Erwachsene ab 65 Jahren zahlen 12 Zloty. Bis 4 Jahre ist der Eintritt frei.

30 Jahre bunte Klötzchen - Drei Jahrzehnte Spielzeuggeschichte vermittelt eine Ausstellung im Kulturzentrum der Seebadgemeinde Rewal (Rewahl). Was in den 1980er Jahren mit ein paar bunten Lego-Klötzchen für den Nachwuchs begann, wurde über die Jahre zu einer richtigen Leidenschaft und hat sich mittlerweile zu einer eindrucksvollen Größe ausgewachsen. Besucher erwartet in der ul. Słowacki in Rewal, dem Hauptort der Gemeinde, eine Mega-City aus Legosteinen mit Eiffelturm, Londoner Tower Bridge und Big Ben sowie zahlreichen beweglichen Elementen wie Windmühlen, Helikoptern oder Karussells. Vor allem Liebhaber von Themenwelten kommen voll auf ihre Kosten. Ninjago entführt in die Welt asiatischer Kampfkünste, die Power Miners wollen als Geowissenschaftler die Zukunft ihres Planeten retten und bei Atlantis lernen große und kleine Fans geheimnisvolle Meereswelten kennen. Nicht fehlen darf auch die Serie rund um das Science-Fiction-Epos Krieg der Sterne. Die große Legoausstellung lädt aber nicht nur zum Bestaunen, sondern zum Mitmachen ein. Bestimmte Elemente der Mega-City, wie Eisenbahnen, können ferngesteuert werden, große und kleine Besucher haben zudem die Möglichkeit, in einem Spielbereich eigene Klotzkreationen zu entwerfen.

Erfolgreiche Schmalspurbahn:  Die Schmalspur-Bahn Ciuchia Retro, die an der Küste bei Rewal (Rewahl) verkehrt, erfreut sich nach ihrer Wiederinbetriebnahme größter Beliebtheit bei den Touristen. Die gesamte Strecke, die Bahnhöfe und Züge mussten in den vergangenen Jahren für umgerechnet etwa 13 Millionen Euro gründlich überholt werden. Dieser Aufwand hat sich offenbar gelohnt, denn schon von Anfang Mai bis Ende Juli wurden bereits 90.000 Fahrgäste und mehr als 400 Fahrräder transportiert. Die mehr als 100 Jahre alte Schmalspurbahn verkehrt noch bis 30. September mehrmals täglich zwischen den Ferienorten Trzęzacz (Hoff) und Pogorzelica (Fischerkathen). Die erste Fahrt des Tages beginnt am historischen Lokschuppen und Eisenbahnmuseum in der nahegelegenen Kleinstadt Gryfice (Greiffenberg), die letzte Fahrt endet dort.
mehr anzeigen

Reisetipps unserer Kunden

Juli 2018 
König/ Eidinger
Ausflugsziel sehr gut zu erreichen.
Juni 2018 
Christian
Mann kann schöne Fahrradtouren unternehmen.
Leuchtturmausstellung in Horst sehr gut! Strand nach Horst mit dem Fahrrad erreichbar fast Menschenleer!
Dezember 2017 
Elvira & Hans
Der Ort Rewal, um diese Jahreszeit, bietet keinerlei Sehenswürdigkeiten und Attraktionen, die man besuchen könnte. Was man kann, sind lange Wanderungen am Strand und an der Küste entlang unternehmen und dabei herrlich entspannen.



Nachrichten aus Rewal

Saisonauftakt der Schmalspurbahn
Rechtzeitig zum langen Maiwochenende in Polen startet eine der beliebtesten Attraktionen der Feriengemeinde Rewal (Rewahl) in eine neue Saison. Ab dem 29. April verkehrt die Rewaler Schmalspureisenbahn wieder regelmäßig zwischen Pogorzelica (Fischerkaten) und der Kreisstadt Gryfice (Greifenberg). Erstmals fährt die Bahn dabei in Pogorzelica einen neuen regulären Halt am Flüsschen Liwka an. (28.04.2017)

Erhabene Klänge von Berlin bis Trzęsacz
Erhabene Klänge von Berlin bis Rewal-Trzęsacz - Die diesjährige Ausgabe des Musikfestivals „Sacrum non profanum“ findet vom 31. Juli bis zum 13. August statt und ist dem Werk des bedeutenden polnischen Komponisten Witold Lutosławski gewidmet. Das Eröffnungskonzert der grenzübergreifenden Ostseemusikreihe findet 2016 in der Herz-Jesu-Kirche in Berlin-Prenzlauer Berg statt. (21.07.2016)

Neueröffnung des Museums von Trzesacz
Bei einem Urlaub in Rewal gibt es viele Ausflugsmöglichkeiten. Eine der bekanntesten ist eine kleine Wanderung ins benachbarte Trzesacz, das ehemalige Hoff. Dort stehen an der Steilküste Reste einer ins Meer stürzenden gotischen Kirche, die ursprünglich mehrere hundert Meter von der Küste entfernt erbaut worden war. Neben der Kirchenruine wurde ein tolles Museum eröffnet. (25.06.2014)

Hotelsuche
Anreise:
bis
Dauer:

Zimmer:

Preis/Person:
bis
Ort:

Umkreis:

Hotelname:
Weitere Suchkriterien
Kurzurlaub gesucht?

Angebote suchen...
23 Reisetipps für Rewal:
Lesen Sie die Reisetipps unserer Kunden oder teilen Sie Ihre Highlights für Rewal anderen mit.

  • „...Ruhe...”von Teichert
  • „... es sind genügend Attraktionen auch für Familien mit Kinden vorhanden und das im bezahlbaren Niveau...”von Reinhard Ließner
  • „...es können ausgiebige Fahrradtouren unternommen werden und für dir Kinder gibt es einen Freizeitpark...”von Familie Siemer
  • „...empfehlenswert ist das an der Küste gelegene Restaurant "California"...”von Doreen und Dirk
7 Fragen unserer Gäste zu Rewal und unsere Antworten:
Kundenforum
Kontaktdaten
Unser Service-Telefon aus Deutschland:

0800 / 31 31 31 7
(kostenfrei)

Montag - Freitag 9-18 Uhr
Samstag 10-13 Uhr

Kontaktformular
Auch für Ihre individuellen Anfragen!



Wir sind vor Ort

Wir beraten Sie

Sie erreichen uns persönlich

Wir sprechen deutsch und polnisch

Zum Seitenanfang