BUCHUNG UND BERATUNG:   0800 – 31 31 31 7     (Mo-Fr 9-18, Sa-So 10-16 Uhr)
Direkt buchen – direkt sparen
URLAUBWELLNESSKUR
in Polen
  Ort: Dzwirzyno/Kolberger Deep

Dzwirzyno (Ostsee)

12 Kilometer westlich des polnischen Kurortes Kolberg liegt der kleine Fischer- und Badeort Kolberger Deep (Dzwirzyno), unmittelbar am bekannten, malerischen Resko-See. Die Strände sind hier sehr breit, entlang der polnischen Ostsee gibt es unberührte Dünen und einen Küstenwald. Jogger, Spaziergänger, Wanderer, Fahrradfahrer und Nordic-Walker kommen hier auf ihre Kosten, denn 10 km Sandstrand führen direkt nach Kolberg, alternativ aber auch ein Wander- und Fahrradweg im Küstenwald.

4 Urlaub-Hotels in Dzwirzyno/Kolberger Deep, Polen:

Havet Hotel Resort und Spa
93%
5 Sterne
Havet Hotel Resort & Spa
Traumhaftes 5-Sterne-Resort in Alleinlage in den Dünen, Hallenbäder, Saunalandschaft 

599 €Sommer: 1 Woche ab
Hotel Cristal Spa
89%
3 Sterne
Hotel Cristal Spa
Modernes Hotel mit Strandzugang, 65 Zimmer, Hallenbad, Sauna, schöne Zimmer. Kurzreisen über Silvester buchbar 

169 €1 Woche ab
Hotel Bryza
94%
3 Sterne
Hotel Bryza
Urlaub & sehr gute Kur, zwei Hallenbäder und Sauna, garten mit Liegewiese, neue Rezeption, Kinderspielplatz, nah zum Strand, 

279 €Sommer-Woche 329 €

Hotel Senator
97%
4 Sterne
Hotel Senator
Komfortables Hotel in den Dünen, Urlaub, Kur & Wellness, Hallenbäder, Saunalandschaft, sehr gute Küche 

209 €1 Woche ab

Urlaub in Dźwirzyno/Kolberger Deep, Polen

Der kleine Badeort Dzwirzyno/Kolberger Deep bietet breite, feine Sandstrände, ein großes Naturschutzgebiet mit See und einen kleinen Fischereihafen - dem Trubel im Hochsommer steht beschauliche Ruhe in den Wintermonaten gegenüber.
Bis 1464 floß die Rega von Treptow aus durch den Kamper See (heute Resko-See) und mündete im damaligen Regamünde (heutiges Dźwirzyno) in die Ostsee. Nach der Zerstörung des Hafens durch einen Sturm, leitete man die Rega im 15. Jahrhundert nach Deep, dem heutigen Mrzeżyno, um. Dort wurde der neue Hafen der Hansestadt Treptow errichtet
Das heutige Dźwirzyno, der schon im 12. Jahrhundert erwähnte Fischerort, verlor an Bedeutung. Dźwierze bedeutet Durchgang, gemeint ist der Durchgang zwischen Resko-See und Ostsee. Seinen Naturhafen aber behielt „Kolberger Deep“ und er dient, inzwischen ausgebaut, heute als Fischereihafen.

Entfernung von Dźwirzyno / Kolberg Deep in Polen:

* Berlin / Flughäfen 271 km
* Usedom / Ahlbeck 110 km

Sehenswert in Dźwirzyno / Kolberger Deep:

* Vogelschutzgebiet Resko-See westlich von Dźwirzyno über Rogowo bis nach Mrzeżyno.

Empfehlung zum Essen in Dźwirzyno:
* zwischen Mai und September an einem der Fischimbisse im Fischereihafen
* Restaurant "Al Forno" an der Hauptstraße, gute Pizza und italienische Salte, einige griechische Speisen

Umgebung von Dzwirzyno / Kolberger Deep in Polen:

Dźwirzyno liegt an den längsten Sandstränden der Region. Der Küstenwald mit Düne ist bis Kolberg unter Naturschutz gestellt und gewährt wundervolle Spazierwege. Westlich liegt das Vogelschutzgebiet Resko-See (ehemals Kamper See). Nach Südosten erstreckt sich der einsame Kolberger Kreis mit vielen kleinen und historischen Dörfern, Kapellen und Storchennestern - Straßenverkehr gibt es hier wenig, umso mehr alte Kanäle und Bachläufe.

Wander-Tipp:
*Entlang des Strandes bis nach Grzybowo oder Kolberg, zurück parallel zu den Dünen entlang des Wald- und Wiesenweges, Grzybowo hin und zurück 10 km, Kolberg 20 km.

Fahrrad-Tipps um Dzwirzyno / Kolberger Deep:

* „Rund um den Resko-See“ auf dem roten Fahrradweg über Głowaczewo, Karcino, Roby, Mrzeżyno und Rogowo zurück nach Dźwirzyno (ca. 25 km)
* „Zum Popiel-See“ über Głowaczewo, Karcino, Sarbia, Drzonowo und Starnin (einfach ca. 36,5 km)
* „Die Route der Storchennester“ über Głowaczewo, Karcino, Sarbia, Drzonowo, Nowogardek zurück nach Dźwirzyno (ca. 18 km)



Ausflüge um Dzwirzyno:
* Szczecin 131 km
* Ostseebad Świnoujście - Swinemünde / Usedom 105 km
* Ostseebad Międzyzdroje - Misdroy / Wolin 82 km
* Ostseebad Kołobrzeg - Kolberg 12 km
* Nationalpark Wolin 95 km
* Kamien Pomorski mit Rathaus und Dom 55 km
* Gryfice mit Altstadt 35 km
* Rewal 37 km
* Trzęsacz - Hoff mit der ins Meer stürzenden Kirchenruine 39 km
* Niechorze mit Leuchtturm, Fischereimuseum und Wanderung um Vogelschutzgebiet 35 km
* Trzebiatów mit erhaltener Altstadt und Dom 18 km
* Ustronie Morskie mit dem Brotbackmuseum 28 km
* Pommersche Schweiz mit Bad Polzin 80 km
* Pommersche Seenplatte 95 km

Unsere Top-Hotels in Dźwirzyno/Kolberger Deep in Polen

Neben den ursprünglich bestehenden Ferieheimen und Kurhotels sind in den letzten jahren auch einige Luxus-Hotelanlagen entstanden. Das Havet-Hotel liegt in den Dünen und im Küstenwald, in echter Idylle und empfängt vor allem Familien und Wellness-Urlauber. Riesiege Hallenbäder und Spa-Bereiche, eine Sauna-Landschaft und ein eigener Weg zum Strand durch die Dünen sorgen für die richtige Erholung - dabei geht es trotz der 5 Sterne sehr leger zu. Im benachbarten Hotel Senator finden wegen der Konferenzräume auch viele Firmenveranstaltungen statt. Es gibt ein großes Hallenbad, eine Saunalandschaft, Bowling und Kino, sowie eine sehr gute Gastronomie. Kur- und Wellnessurlauber besuchen das Senator ebenso wie Badegäste im Sommer. Das Kurhaus Bryza bietet neben der klassischen Kur vor allem im Sommer Familien und Badeurlaubern die richtige Atmosphäre. Zwei Hallenbäder, Sauna, eine Gartenanlage mit Sommergarten, Grillplatz und Liegewiese sowie das sehr freundliche und engagierte Personal zeichnen das Bryza eigentlich als Hotel aus.

Der Charakter von Dzwirzyno / Kolberger Deep in Polen

Noch vor weniger Jahren war Dwirzyno nur ein Sommer-Badeort - heute gibt es fast das ganze Jahr Betrieb im Kolberg Deep. Gehört zur Gemeinde Kolberg, hat etwa 1000 Einwohner und einen Fischereihafen. Entlang der Hauptstraße ziehen sich Cafés, Restaurants und Geschäfte, von denen einige auch im Winter geöffnet sind. Am Fischereihafen wird der Fisch oft direkt verarbeitet und angeboten - im Sommer befinden sich hier auch Fahrgeschäfte. In der Hochsaison Juli und August ist auf der Hauptstraße viel Trubel, sie ist kaum zu passieren. Die von uns angebotenen Hotels liegen ruhiger. Auf dem Resko See ist wassersport in vielen Formen möglich, außerdem ist Dzwirzyno ein Fahrrad-Paradies. Einen eigentlichen historischen Ortskern gibt es nicht, die Gebäude haben maximal vier Etagen und sind meist mit großen parkähnlichen Grundstücken umgeben.

Die Küsten, Strände und Natur um Dzwirzyno / Kolberger Deep

Langgezogene breite Sandstrände reichen ab dem Hafen nach Westen bis Rogowo und nach Osten bis ins 12 km entfernt Kolberg. Westlich des Hafens ist der Strand nicht leicht zugänglich und dadurch auch im Sommer nicht sehr belebt - hier steht die Natur im Vordergrund. Im eigentlichen Ortsbereich sind die Strände zwischen 10 und 50 m breit und im Hochsommer ist es hier recht voll - der Strand fällt flach zum Wasser ab.
Etwas weiter östlich bei den Hotels Havet und Senator ist die Küste leicht erhöht, es gibt rund 5-10 m hohe Dünen und einen dichten Küstenwald. Hier sind auch die Strände sehr breit, bis zu 100 m.Durch den Wald führen ein Rad- und ein Wanderweg bis nach Kolberg - die Dünen sind sehr idyllisch. Südwestlich des Zentrums befindet sich der Resko-See mit Wassersportmöglichkeiten - in der Nebensaison gibt es hier sehr viele Wasservögel. Südlich vom Ort liegen Feuchtgebiete und landwirtschaftlich genutzte Gebiete, Kanäle, Felder, Äcker und kleine Bauerndörfer.

Sie sehen Wald und Strand etwas östlich von Dzwirzyno / Kolberger Deep in Polen    Sie sehen ein Luftbild von Dzwirzyno / Kolberger Deep mit Strand und Hafen

Aktuelles in Dzwirzyno / Kolberger Deep

12.03.2018 - Neue Aussicht auf dem R10: Mit ganzen 1.675 Metern wird der neue Abschnitt des Eurovelo 10 bei Dźwirzyno (Dievenow) sicherlich nicht zu den längsten seiner Art zählen. Aufgrund seiner landschaftlichen Lage wird er aber einer der schönsten in der Region und wegen der besonderen Konstruktion einer der am schwierigsten zu bauenden sein. Im Juli soll das Teilstück durch den Küstenwald eröffnet werden. Es soll an das Ende des bisherigen Verlaufs der ausgebauten Strecke in Dźwirzyno anschließen. Herzstück wird ein 200 Meter langer Holzsteg über die Dünen sein. Von dort soll ein Zugang zur ebenfalls neu zu errichtenden Aussichtsplattform auf dem Gipfel der Düne führen. Insgesamt müssen für die Konstruktion 200 Pfähle in eine Tiefe von bis zu sechs Metern gerammt werden. Der restliche Weg wird über eine Betondecke verfügen.

20.07.2017 -
Naturreservat zwischen Dźwirzyno und Grzybowo: Ab dem 7. Juli wird der Dünenstreifen zwischen den beiden Ferienorten Dźwirzyno (Kolberger Deep) und Grzybowo (Gribow) zum „Rezerwat Przyrody“ (Naturreservat). Dies beschloss die Regionale Naturschutzbehörde von Zachodniopomorskie (Westpommern) bereits am 21. Juni. Unter Schutz gestellt werden rund 14 Hektar der Weiß- und Graudünen. Während Weißdünen hauptsächlich aus feinem Quarzsand bestehen und auf ihnen die Bodenbildung noch in den Kinderschuhen steckt, ist diese auf den Graudünen schon weit fortgeschritten. Davon zeugt auch der Bewuchs, der bis zu 90 Prozent der Gesamtfläche erreichen kann. Ziel der Neueinrichtung ist es, die typischen Pflanzengesellschaften der beiden Dünentypen zu erhalten. Zwar zählen Arten wie der Sandroggen auf Weißdünen sowie die Sandrasengesellschaften und Krähenbeerenheiden der Graudünen nicht zu den stark bedrohten Elementen der Pflanzenwelt. An der polnischen Ostseeküste werden sie in den vergangenen Jahrzehnten aber immer seltener.

01.07.2017 - Surfen international am Kamper See in Dzwirzyno: Die Pläne für die Aufwertung des bestehenden Bootsanlegers am Jezioro Resko (Kamper See) in Dźwirzyno (Kolberger Deep) sind bereits länger bekannt. Nun hat die Landgemeinde Kołobrzeg (Kolberg) einen gemeinsamen Interreg-Antrag mit Partnern aus Litauen, Skandinavien und Deutschland bei der EU gestellt. Erste Projektgelder für die Planungsphase der „Baltic Water Sport School“ sind bereits geflossen, im Frühjahr entscheiden die Verantwortlichen dann über die Vergabe. Neben der geplanten Aufwertung des alten Anlegers zur Marina und dem Ausbau der Surfschule sowie der Anlage neuer Gastronomie- und Freizeitinfrastruktur sieht das überarbeitete Projekt auch einen Bildungsanteil vor. So soll die Baltic Water Sport School internationalen Austausch über wasserbezogenen Aktivtourismus und -sport sowie Schulungen in den verschiedenen Disziplinen ermöglichen. Das Programm soll 2018 starten und auch in den Partnerregionen stattfinden.

01.09.2016 -
Erntedank in Dzwirzyno: Am 3. September findet im Ostseebad Dźwirzyno (Kolberger Deep) das offizielle Erntedankfest der Gemeinde Kołobrzeg (Kolberg) statt. Los geht es um 13 Uhr auf dem Gelände des Sport- und Freizeitzentrums in der zentral gelegenen ul. Hanki Sawickiej mit einer traditionellen Feldmesse. Danach finden das Erntedankritual sowie der Wettbewerb um die schönste Erntekrone statt. An verschiedenen Ständen erwarten Besucher regionale Speisen, traditionelle Ernteprodukte und Kunsthandwerkliches. Für Kinder gibt es ein Spiel- und Mitmachangebot. Als besonderen Leckerbissen bereiten der Gemeindevorsteher sowie der Schultheiß von Dźwirzyno gemeinsam mit Kochshowmoderator Robert Bochenko ein Riesenomlett für ihre Gäste zu. Darüber hinaus wird es eine Taek-Won-Do-Vorführung, eine Schau landwirtschaftlicher Maschinen und ab 17 Uhr Live-Musik zum Tanzen geben.

18.04.2016 -
Pläne für den Kamper See: Die Landgemeinde Kołobrzeg (Kolberg) hat unlängst Pläne vorgestellt, um einen Teil des Jezioro Resko Przymorskie (Kamper See) bei Dźwirzyno (Kolberger Deep) touristisch aufzuwerten. Dabei geht es in erster Linie um die Reaktivierung eines ehemaligen sowie den Umbau des bestehenden Bootsanlegers. Die beiden Entwurfsvarianten des Posener Architekten Michał Szymankiewicz sehen die Abtrennung der Halbinsel im Bereich der Mündung des Sees in den Ablaufkanal zur Ostsee vor. Die neu entstandene Insel soll mit Cafés, Aussichtspunkten und Andenkenläden bebaut werden. Der verlassene Bootsanleger soll zu einer modernen Marina ausgebaut werden. Die zweite Anlage, in deren Bereich derzeit eine private Windsurfingschule tätig ist, soll vergrößert werden und künftig auch Kitesurfer anziehen.
mehr anzeigen

Reisetipps unserer Kunden

Juni 2018 
Bea
Der Urlaubsort ist klein; im Sommer sehr belebt mit vielen Kindern, im Winter ruhig und etwas verschlafen (wir mögen beides). Netter Fischereihafen mit mehreren Fischbratküchen (Tipp: Halbpension buchen und Mittags auf kulinarische Entdeckungsreise gehen, auch in den Nachbarorten) Supermärkte und kleinere Lebensmittelläden sind vorhanden; wunderschöner, kilometerlanger feiner, breiter Strand und schöner Dünenwald; gute Anbindung an ÖPNV (Bus, billig) sehenswerte Orte und Landschaften in der Region) Kolberg gut erreichbar mit Linienbus oder Hoteleigenem Kleinbus)
Wer Badeortflair mit Promenade und Eiskaffee an jeder Ecke erwartet, sollte lieber in Kolberg, Swinemünde oder Misdroi buchen
Juni 2018 
Ursula + Walter, Klaus
Im Mai - Juni und auch im September ist es nicht so voll. Es gibt viele gute Fischrestaurants und hübsche Cafes.
Die Nähe zum Strand ist für ältere Leute gut.
Mai 2018 
Marion
Den frischen Fisch am Hafen sollte sich keiner entgehen lassen.
Mai 2018 
Amadeuz
Kleiner ruhiger Ort und breiter Sandstrand
April 2018 
Elke
ES gibt einige tolle Fischräuchereien im Ort und gegenüber vom Hotel wurde ein Kletterwald errichtet.
März 2018 
Gisela
Ein Tipp von mir ist das Fischrestaurand am Hafen
März 2018 
Werner
Es kommt ja immer auf die Zeit an.Im Sommer kann ich es mir auch gut vorstellen.Aber wir suchen Ruhe und deshalb auch immer im März.
Das Essen ist wirklich sehr gut.Von allen was dabei.Vor allen kommen sehr viele Zutaten aus der Region und das ist empfehlenswert.
Sport und Spa sind ebenfalls zu Empfehlen.
Februar 2018 
Sabine
Im Ort Richtung Kolberg gibt es ein fitnessparkur mit 15 stationen, an manchen sind sogar 2 Geräte .
Februar 2018 
Helga und Hartmut
Wir kennen den Ort und seine Umgebeung nur im Winter. Wer Trubel sucht, ist hier zu dieser Zeit fehl am Platze. Dafür kann man den schier unendlichen Sandstrand,die vom Wind zum Raunen gebrachten Bannwälder und die damit verbundene Ruhe herrlich genießen.Wer mehr Aktion sucht, kann nach Kolberg fahren. Der Weg wird durch einen Shuttle Bus sehr einfach gemacht.
Februar 2018 
Maike
Das kleine, private Museum unter'm Kolberger Rathaus ist sehenswert, insbesondere durch die engagierte, erzählungsfreudige Mitarbeiterin.


Hotelsuche
Anreise:
bis
Dauer:

Zimmer:

Preis/Person:
bis
Ort:

Umkreis:

Hotelname:
Weitere Suchkriterien
Kurzurlaub gesucht?

Angebote suchen...
114 Reisetipps für Dzwirzyno/Kolberger Deep:
Lesen Sie die Reisetipps unserer Kunden oder teilen Sie Ihre Highlights für Dzwirzyno/Kolberger Deep anderen mit.

  • „...schöner Urlaubsort für Strand Spaziergänge und joggen, auch die Ausflüge noch Kolberg und ins Umland waren erlebnisreich...”von Wolfgang Schimke
  • „...im November ist der Urlaubsort fast wie ausgestorben. Einige wenige Geschäfte hatten nur geöffnet...”von Liefländer
  • „...an der Promenade kann man überall gut essen. Der Strand ist super...”von Ilka Beine
  • „...man kann mit dem Rad gut unterwegs sein, mal mit dem Bus nach Kolberg fahren. Am Ortsausgang nahe dem riesigen Hafen kann man Fisch frisch aus dem Rauch haben...”von M.Bumann
11 Fragen unserer Gäste zu Dzwirzyno/Kolberger Deep und unsere Antworten:
Kundenforum
Kontaktdaten
Unser Service-Telefon aus Deutschland:

0800 / 31 31 31 7
(kostenfrei)

Montag - Freitag 9-18 Uhr
Samstag 10-13 Uhr

Kontaktformular
Auch für Ihre individuellen Anfragen!



Wir sind vor Ort

Wir beraten Sie

Sie erreichen uns persönlich

Wir sprechen deutsch und polnisch

Zum Seitenanfang