zurück zur Homepage Urlaub und Kur in Polen 
 
  Ort: Swinemünde

Swinemünde/Swinoujscie auf der Insel Usedom in Polen

Swinemünde (auf polnisch Swinoujscie) ist neben Kolberg der zweite große Badeort und Kurort an der Ostsee in Polen. Das Kurviertel mit den historischen Villen im Stil der Seebäderarchitektur und die Innenstadt sowie Teile des Hafens liegen auf Usedom, der Fährhafen auf der Insel Wolin. Durch zwei kostenlose Fähren sind die beiden Inseln miteinander verbunden.

30 Hotels in Swinemünde an der polnischen Ostsee:

Hotel West Baltic Spa
90%
4 Sterne
Hotel West Baltic Spa
Modernes Wellness- und Kurhotel, 73 Zimmer, mit Hallenbad und Saunen. Tolle Lage an der Promenade nach Ahlbeck 

199 €1 Woche ab
Hotel Kaisergarten
95%
3 Sterne
Hotel Kaisergarten
Urlaubs- und Kurhotel, Hallenbad, Saunen, 92 Zimmer in historischem Gebäude mit Parkanlage, Silvester buchbar 

189 €1 Woche ab
Kurhotel Perla Baltyku
71%
3.5 Sterne
Kurhotel Perla Baltyku
Kurhaus mit 42 sehr komfortablen Zimmern mit Balkon, Hallenbad, Saunen, Vollpension und Kur bereits inklusive 

189 €1 Woche im Winter ab

Hotel Marisol Aquamarina
94%
3 Sterne
Hotel Marisol (Aquamarina)
Modernes Aparthotel mit Wellness und Kurabteilung, sehr schöne Lage, auch Kurzurlaub, Silvester buchbar 

369 €1 Woche im Sommer ab
Aparthotel Avangard Resort
90%
3.5 Sterne
Aparthotel Avangard Resort
Aparthotel für Urlaub, Kur & Wellness mit Hallenbad und Saunen, 76 Zimmer, Terrasse zur Promenade 

179 €1 Woche ab
Hotel Residenz Kaisergarten II
96%
3 Sterne
Hotel Residenz Kaisergarten II
Modernes Parkhotel mit 63 Zimmern mit Balkon, Hallenbad, Sauna, kleine Anwendungsabteilung 

189 €1 Woche ab

Appartements Feniks
100%
3 Sterne
Appartements Feniks
Sehr beliebtes Aparthotel in toller Lage im Bäderviertel, in Appartements sind 4 Personen inklusive zum Pauschalpreis inkl. Halbpension 

169 €1 Woche ab
Hotel Villa am Park
84%
3 Sterne
Hotel Villa am Park
Urlaubs- und Kurhotel mit Hallenbad und Sauna, 40 Zimmer, nah zum Strand 

179 €1 Woche ab
Hotel Polaris II
100%
3 Sterne
Hotel Polaris II
Urlaubs- und Kurhotel mit Hallenbad, Sauna, 50 Zimmer, gut gelegen im Kurviertel, sehr beliebt und gut ausgestattet 

249 €1 Woche ab

Hotel Villa Herkules
94%
3 Sterne
Hotel Villa Herkules
Urlaubs- und Kurhotel mit 46 Zimmern, historisches Gebäude, sehr modern und komfortabel, im Kurviertel 

169 €1 Woche ab
Hotel Villa Rezydent
91%
3 Sterne
Hotel Villa Rezydent
Beliebtes Kurhotel an der neuen Promenade von Swinemünde mit kl. Hallenbad - tolle Winterpreise 

169 €1 Woche ab
Kurhaus Rezydent Sky
83%
3 Sterne
Kurhaus Rezydent Sky
Kleines überschaubares Hotel mit Kurabteilung und sehr schöner Dachterrasse, Vollpension und Kur inklusive 

169 €1 Woche ab

Hotel Interferie Medical Spa
79%
3.5 Sterne
Hotel Interferie Medical Spa
Modernes Mittelklasse-Hotel mit Spa, Kurabteilung, 300 m zum Strand, Appartements 

189 €1 Woche ab
Hotel Villa Delfin Spa
95%
3 Sterne
Hotel Villa Delfin Spa
Kurhotel mit sehr zufriedenen Gästen, 44 Zimmer, im Kurviertel, gute Kurabteilung, Freibad und Terrasse 

199 €1 Woche ab
Hotel Pension Villa Merry
92%
3 Sterne
Hotel-Pension Villa Merry
Modernisiert mit 40 Zimmern, Speisesaal und Rezeption, direkt an der Promenade, mit Kurabteilung 

159 €1 Woche ab

Kurhaus Sobotka
89%
3 Sterne
Kurhaus Sobotka
Modernisiertes Kurhaus in schöner Lage, 85 Zimmer, Top-Preis-Leistungsverhältnis, inklusive Vollpension und Kur 

189 €1 Woche ab
Kurhotel Barbarka
91%
3 Sterne
Kurhotel Barbarka
Klassisches Kurhotel, 68 Zimmer, gut ausgestattet in einer ruhigen Straße - Herbst Sonderangebote 

199 €1 Woche ab
Hotel Hampton by Hilton
- - - 
3 Sterne
Hotel Hampton by Hilton
Komfort-Hotel auf Usedom - mit eleganten Zimmern, Kinder bis 18 Jahre inklusive 

189 €1 Woche ab

Hotel Villa Anna Lisa
77%
3 Sterne
Hotel Villa Anna Lisa
Kleines aber feines Kurhotel zentral im Kurviertel von Swinemünde, sehr gepflegt 

169 €1 Woche ab
Kurhotel Rybniczanka
81%
3 Sterne
Kurhotel Rybniczanka
Traditionsreiches Kurhaus, eigene Sole, Hallenbad, Saunen, 98 sonnige Zimmer mit Balkon, Weihnachten und Silvester buchbar 

189 €1 Woche ab
Hotel Radisson Blu Resort
- - - 
5 Sterne
Hotel Radisson Blu Resort
luxuriöse Hotelanlage mit 300 Zimmern, Aquapark, geplant ist eine Seebrücke, im Bäderviertel, Last-Minute im Sommer: 1 Wo/HP ab 649 € 

369 €1 Woche ab

Kurhaus Afrodyta
- - - 
3 Sterne
Kurhaus Afrodyta
Gut gelegenes Kurhaus mit 42 Zimmern, großzügiges Gebäude, Kurabteilung, viele Doppelzimmer mit Balkon. VP und Kur zum Top-Preis 

179 €1 Woche ab
Apart Hotel Baltic Spa
75%
3 Sterne
Apart-Hotel Baltic Spa
Familienurlaub 4=1 im 30 m²-Appartementmit HP inkl., z.B. in der Hochsaison Juli/August ab 1218 € 

169 €1 Woche ab
Kurhaus Alga
87%
3 Sterne
Kurhaus Alga
Traditionsreiche, gut ausgestattete Kureinrichtung mit Hallenbad und großer Anwendungsabteilung 

199 €1 Woche ab

Villa Antares
- - - 
2.5 Sterne
Villa Antares
Zwei Bädervillen mit insgesamt 52 ordentlichen Zimmern, sehr günstige Preise, gute Kinderermäßigungen 

199 €1 Woche ab
Hotel Drei Inseln
95%
3.5 Sterne
Hotel Drei Inseln
Urlaubs- ,Kur- und Wellnesshotel mit Hallenbad, Saunen, tolle Lage im neuen Bäderviertel 

279 €1 Woche ab
Hotel Irys
100%
3 Sterne
Hotel Irys
Historisches Kurhotel, komplett modernisiert, direkt an der Promenade mit großer Kurabteilung 

161 €1 Woche ab

Hotel Atol Spa
78%
3 Sterne
Hotel Atol Spa
Urlaubs- und Kurhotel mit Hallenbad und Saunen, 90 Zimmer, gut gelegen im Kurviertel 

179 €1 Woche ab
Kurhotel Admiral
59%
3 Sterne
Kurhotel Admiral
Neu ausgebautes, historisches Kurhotel mit Hallenbad und Saunen, 53 Zimmern, an der Promenade 

239 €1 Woche ab
Hotel Gold
64%
3 Sterne
Hotel Gold
Urlaubs- und Kurhotel an der neuen Promenade, kl. Hallenbad und Saunen, 43 Zimmer 

169 €1 Woche ab


Urlaub in Swinemünde

Auf Usedom gelegen, entwickelt sich Swinemünde in den letzten Jahren zum beliebtesten Urlaubsort deutscher Gäste in Polen. Ein Bahnhof der Usedomer Bäderbahn im Zentrum von Swinemünde, die durchgehende Promenade nach Ahlbeck, Linienbusverbindungen über die Grenze und der regelmäßige Seebäderverkehr der Adler-Reederei haben den deutschen und den polnischen Teil Usedoms zusammenwachsen lassen. Selbst der Flughafen von Heringsdorf wird von vielen Gästen heute als Flughafen Heringsdorf-Swinemünde wahrgenommen. Swinemünde ist das größte Ostseebad der Insel und besticht vor allem durch seine interessante Umgebung und seine grüne Weitläufigkeit. In den letzten zwei Jahren wurden zahlreiche neue Hotels in Swinemünde errichtet, weitere werden 2016 folgen.

Die Stadt Swinemünde kümmert sich vorbildhaft um die Entwicklung des Seebades: Der Bau einer hübsch gelegenen modernen Marina mit Restaurants und Cafés, die neuen Fußgängerzonen in der Innenstadt und die Rekonstruktion des Lennéschen Kurparks mit seinen alten Sichtachsen haben den Ort zu den deutschen Seebädern aufschließen lassen. Auch der Hafen und die Anlagen im Kur- und Bäderviertel werden ständig modernisiert und erweitert. Das barrierefreie, moderne Stadtbus-System gehört da schon zu den Selbstverständlichkeiten. 

Bäderviertel und Kurhotels in Swinemünde

Im Kurviertel wurde eine neue Promenade errichtet, umgeben von einem neuen Kurviertel mit Appartmentanlagen, modernen Hotels, Cafés, Restaurants und Geschäften. Die Strandzugänge wurden neu angelegt, mit Duschen und barrierefrei, außerdem baute die Stadt einen barrierefreien Dünensteg, mit Sitzecken, von denen aus Sie zu den Kaiserbädern blicken können. Das Besondere: Swinemünde ist alles andere als beengt, am Strand wurden die Dünen unter Naturschutz gestellt, dahinter kommt ein Küstenwäldchen und so haben Sie in der Regel das Gefühl, an den breiten Stränden in der Natur zu sein.

Mittlerweile hat sich auch die Zahl der Hotels und Kurhotels in Swinemünde erhöht. Im Jahr 2015 wurden mehrere Hotels neu eröffnet: Das Kurhotel Drei Inseln (Trzy Wyspy) liegt im neuen Kurviertel und bietet 150  große Drei-Sterne-Zimmer, Hallenbad, Saunen und eine Kurabteilung. Nach den Anfangsschwierigkeiten der Eröffnung sind die Gäste begeistert. Fast nebenan folgte kürzlich das  Hotel Marisol (Aquamarina) mit hellen, modernen Zimmern - auch hier gibt es bereits eine hohe Kundenzufriedenheit. An der Promenade Richtung Ahlbeck machte das Kurhotel Admiral der Kuraktiengesellschaft im Juni den Anfang, gefolgt von dem 4-Sterne-Wellness-Hotel West Baltic Spa, das im Juli eröffnete.

Der Charakter von Swinemünde (Polen)

Sich schnell entwickelndes Ostseebad auf Usedom mit Hafen, Bäder- und Kurviertel und großem Kurpark, ca. 44000 Einwohner. In den letzten Jahren gab es einen regelrechten Boom - die Stadt wurde in vielen teilen modernisiert und sehr ansprechend gestaltet. Das Bäderviertel ist durch einen Grüngürtel von der Stadt getrennt und besteht aus einem älteren Teil mit kleineren Villen, Kurhäusern, Pensionen, Hotels und einer Promenade und einem sehr modernen Teil mit Appartment-Hotels, einer modernen Promenade mit Geschäften und Gastronomie und modernen Hotels. Zwischen dem Bäderviertel und dem Hafen befindet sich der riesige Kurpark des preussischen Gartenbaumeisters Lenné, der wiederhergestellt wurde. Neben einem Industriehafen, Werften, Fährhafen und einem Militärhafen gibt es eine hübsche Marina und in der Stadt mehrere Anleger für die Ausflugsschifffahrt. Die Stadtmitte wurde kürzlich zu Promenaden und Fußgängerzonen umgestaltet. Swinemünde ist zur Zeit Polens beliebtestes Ostseebad. Usedom ist die Sonneninsel Polens mit den meisten jährlichen Sonnenschein-Stunden.

Strände und die Küste der Ostsee in Swinemünde (Swinoujscie)

Im Bereich von Swinemünde gibt es ausschließlich feine und breite Sandstrände mit festerem Sand (gut zum Joggen geeignet). Von der Grenze zu Ahlbeck aus ziehen sie sich ca. 150 m breit und etwa 4 km lang bis zur Westmole. Sand, der entlang der Küste Usedoms abgetragen wird, sammelt sich hier zu den breitesten Strand-Abschnitten der Insel. Zwischen dem Strand und dem Bäderviertel gibt es eine durchgehende flache, bewachsene Düne und einen Dünenweg.
Am östlichen Ufer der Swine (auf Wolin) gibt es weitere, zehn Kilometer lange Strände, die bis nach Misdroy reichen.
Die Usedomer Strände von Swinemünde haben 2013, 2014 und 2015 die Blaue Flagge für besonders gute Wasserqualität erhalten.

Umgebung und Natur um Swinemünde (polnische Seite von Usedom)

Westlich von Swinemünde erstrecken sich die Wälder und Wandergebiete des deutschen Teils von Usedom, mit Vogelschutzgebieten zum Beispiel am Achterwasser. Nach Süden gibt es weitläufige Wälder mit Fahrradwegen, die bis zum Stettiner Haff reichen. Im Stettiner Haff und dem Mündungsdelta der Swine befindet sich die Vogelschutzinsel Karsibor mit großartigen Wander- und Fahrradmöglichkeiten - sie gehört zum Nationalpark Wolin - ideal zur Vogelbeobachtung. Am westlichen Ufer der Swine, auf Wolin, erstreckt sich der Küstenwald mit Fahrradwegen bis nach Misdroy. Swinemünde ist ein Paradies für Fahrrad-Ausflüge.

Ausflüge um Swinemünde / Swinoujscie:

Neben den Ausflugsverkehren der Adler-Schiffe nach Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin gibt es Verbindungen nach Misdroy. Auf zahlreichen Wander- und Fahrradwegen erreichen Sie die Vogelschutzinsel Karsibor, das Stettiner Haff oder den angrenzenden Nationalpark Wolin, mit dem Swine-Delta und einer traumhaften Endmoränenlandschaft. Auch die deutschen Orte auf Usedom sind von Swinemünde aus leicht zu erreichen. Ein örtliches Reiseunternehmen bietet Busausflüge in die nahen Regionen Polens an, begleitet von kompetenten Reiseleitern. Auch das Fahrrad-Verleihsystem Usedom-Bike wurde auf Swinemünde ausgeweitet.

Hotels in Swinemünde / Polen

In den letzten Jahren gab es zu fast allen Saisonzeiten einen Mangel an Hotelzimmern . ein Zeichen, dass die Hotelstruktur des Ostseebades noch lange nicht ausgereift ist - es fehlen vor allem Hotels mit großen Hallenbädern und Saunalandschaften. Diese Situation soll sich in den nächsten zwei Jahren entspannen. Zur Zeit empfehlen wir Ihnen vor allem zwei Hotels als die beliebtesten Häuser der Stadt. Das Hotel Kaisergarten in Swinemünde liegt in einer Parkanlage und ist 2011 aus einem denkmalgeschützten Krankenhaus der Jahrhundertwende entstanden. Fast 100%ige Kundenzufriedenheit, hohe, sehr schöne Zimmer und die Lage in einem ruhigen Park zeichnen das Haus aus. Das zur Zeit beste Hotel mit Vier-Sterne-Standard ist das Apart-Hotel Park Avangard in Swinemünde direkt an der neuen Promenade. Ein kleines Hallenbad, eine Saunalandschaft und ein Restaurant mit zwei Terrassen rechtfertigen auch das etwas gehobenere Preisniveau - die nur 32 Zimmer sind groß und modern.

Wellness-Hotels in Swinemünde / Polen

Gerade wegen seiner Lage auf der Insel Usedom und der schnellen Erreichbarkeit wird Swinemünde auch für einen Wellnessurlaub immer beliebter. Mehrere etablierte Wellnesshotels werden 2015 durch neu eröffnete Hotels ergänzt. Das Niveau der Wellnessanwendungen in Polen hat sich in den letzten Jahren permanent verbessert und inzwischen das alte Rezept: "Massagebank und Masseur zum günstigen Preis" hinter sich gelassen. In den meisten Hotels in Swinemünde gibt es zertifizierte Wellness-Anwendungen, asiatische Heilmethoden, alternative Anwendungen, Wellness-Rituale und alle Arten von kosmetischen Angeboten. Das Preis-Niveau für die Anwendungen liegt immer noch weit unter dem vergleichbaren deutschen Niveau. In den nächsten Jahren wird sich dieser Trend zu Wellness noch weiter ausweiten - jüngere Gäste verzichten oft auf die typischen Kurpakete und möchten sich ihre Anwendungen individuell zusammenstellen - vom vorgefertigten Produkt hin zum perfekten Wellnessurlaub.

Sie sehen in Swinemünde auf usedom Strandkörbe auf den breiten Sandstränden - im Hintergrund die Kaiserbäder Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin        Das Seebad Swinemünde an der polnischen Ostseeküste aus der Luft gesegen


Aktuelles aus Swinemünde (Insel Usedom):

20.07.17 - Neuer Weg nimmt Konturen an: Der neue Fuß- und Radweg entlang der ul. Uzdrowiskowa in Świnoujście (Swinemünde) macht sichtbare Fortschritte. Die kombinierte Trasse an der verlängerten Strandpromenade wird parallel zur Fahrbahn gebaut und endet wie diese am Parkplatz nahe der Mühlenbake. Neben dem befestigten Weg entsteht zudem eine neue Straßenbeleuchtung. Einwohner und Touristen sollen so komfortabler und sicherer die Region um die Swinemündung erreichen. Die Kosten für das Vorhaben belaufen sich auf umgerechnet rund eine halbe Million Euro. In einem zweiten Schritt soll ab kommendem Frühjahr ein weiterer Radweg entstehen. Dieser soll die ul. Uzdrowiskowa mit dem Yachthafen verbinden und parallel zur Swine verlaufen.

30.05.17 - Strandschilder erneuert: Nur ein Jahr nach der Einführung mussten im beliebten Seebad Świnoujście (Swinemünde) zahlreiche der neuen Strandschilder ausgetauscht werden. Die mit großen bunten Symbolbildern versehenen Kunststofftafeln sollen der besseren Orientierung für Kinder dienen, die noch nicht lesen können. Leider wurde ein Großteil der mit Quietscheente, Erdbeere oder Pferdchen versehenen Schilder beschädigt. Die Stadt hat sich nun für eine dauerhaftere Variante aus Blech entschieden. Darüber hinaus wurden bei einigen der zehn Ausgänge weitere Straßennamen ergänzt, damit sich die Eltern am breiten Strand schneller zurechtfinden.

11.05.17 - Neuer Kulinarik-Guide: Die Stadtverwaltung des beliebten Ostseebades Świnoujście (Swinemünde) hat einen neuen Stadtführer herausgebracht. Der in drei Sprachen, darunter auch Deutsch, erhältliche Band informiert über die lokale Gastronomie. Neben der Vorstellung von über 40 Restaurants, Bars und Cafés finden Interessierte darin auch Rezepte aus Uromas Zeiten. So hat der in Świnoujście ansässige Historiker Dr. Józef Pluciński etwa verschiedene Heringspezialitäten aus alten Kochbüchern zusammengestellt und getestet. Die Tourismusabteilung der Stadt plant bereits eine erweiterte Auflage mit noch mehr gastronomischen Tipps für das kommende Jahr. Besucher von Świnoujście können den kulinarischen Reiseführer im Büro der Touristeninformation am plac Słowiański erhalten.

05.05.17 - Ausflugslinie fährt wieder zum Leuchtturm: Vom 1. Mai bis zum 3. September bietet das Städtische Fuhrunternehmen Komunikacja Autobusowa (KA) in Świnoujście (Swinemünde) wieder eine saisonale Touristenlinie an. Die Buslinie Nr. 1 verkehrt auf der Insel Wolin (Wollin) zwischen dem Bahnhof/Fähranleger und der Swinemündung mit Leuchtturm und Fort Gerhard. Bis 14. Juni fahren die Busse ausschließlich an Wochenenden, ab dem 15. Juni dann täglich, auch an Sonn- und Feiertagen. Zu erreichen ist die Buslinie vom Stadtzentrum aus per Fährverbindung, die für Touristen als Fußgänger oder Fahrradfahrer zugänglich ist. Eine der beiden Fähren wurde unlängst renoviert und verfügt jetzt über einen ansprechenden und modernen Aufenthaltsraum in Holz und Metall.

17.03.17 - Usedomer Bäderbahn vor dem "Aus" - Ab 2019 wird DB Regio die Verbindung von Züssow nach Swinemünde übernehmen:  Als bisheriger Betreiber hat sich die UBB nicht bei der erneuten Ausschreibung beworben. Da die UBB eine Tochtergesellschaft der Deutschen Bahn ist, handelt es sich vermutlich lediglich um eine Bereinigung der Markenvielfalt - in Zukunft wird die deutsche Bahn auch als Deutsche Bahn auftreten. Mit dem Betreiberübergang ist aber auch ein gravierender Nachteil verbunden: Durchgehende Züge ab Stralsund wird es nach Usedom nicht mehr geben.

08.03.17 -
Tourist-Information in Swinemünde/Świnoujście erneut an der Spitze:  Das Touristeninformationszentrum im beliebten Seebad Świnoujście (Swinemünde) hat es erneut an die Spitze der zehn besten Einrichtungen dieser Art in der Woiwodschaft Zachodniopomorskie (Westpommern) geschafft. Auf der Jahresversammlung der Westpommerschen Tourismusorganisation ZROT wurde sie mit der Bestnote von vier Sternen ausgezeichnet. Die Zertifizierung der Touristeninformationsstellen wurde 2010 von der Polnischen Tourismusorganisation POT eingeführt, um Touristen einen einfachen Überblick über die Qualität von angebotenem Service und Material, über Lage und Ausstattung der Einrichtungen zu gewähren. Die Sterne werden alle zwei Jahre neu vergeben, derzeit gibt es landesweit fast 400 ausgezeichnete Touristeninformationsstellen. Das am Hafen gelegene Touristeninformationszentrum von Świnoujście zählt an Rekordtagen während der Hauptsaison bis zu 1.000 Besucher aus der ganzen Welt. Im Jahresdurchschnitt liegt die Zahl bei rund 300 Gästen.

01.03.17 - Quellbohrung wird erneuert: Die Kurgesellschaft des Seebades Świnoujście (Swinemünde) lässt seit kurzem einen Tiefenbrunnen erneuern. Die Anlage an der ul. Matejki Ecke ul. Sienkiewicza am südlichen Ende des Kurviertels ist einer von drei Brunnen, die zur Gewinnung heilwirksamer Solelösungen genutzt werden. Das ursprüngliche Fördergebäude wurde bereits abgetragen. Nun wird die Brunnenöffnung vergrößert und modernisiert, um weiterhin eine entsprechende Nutzung gewährleisten zu können. Die Sole wird in den Einrichtungen der Kurgesellschaft für verschiedene Badeanwendungen sowie Inhalationen eingesetzt. Nachdem das Seebad Swinemünde 1824 gegründet wurde, fand man 1897 Heilquellen. In der Folge entstand eine Reihe weiterer Kureinrichtungen und der Ort entwickelte sich zu einem der bedeutendsten und modernsten Seebäder an der Ostseeküste.

01.12.16 - 
Fährterminals werden modernisiert: Die beiden Terminals der Zentrumsfähre in Świnoujście (Swinemünde) werden derzeit modernisiert. Vor allem die Wartehallen und sanitären Anlagen im Innenbereich der vor rund 20 Jahren errichteten Anlagen sollen auf einen aktuellen Stand gebracht werden. Auch die von Wind und Wetter angegriffenen Fassaden sollen von Rost gesäubert werden und einen neuen Anstrich bekommen. Die Fähre an der Hafenpromenade ist die einzige Verbindung zwischen dem auf der Insel Uznam (Usedom) gelegenen Stadtzentrum und dem Stadtteil Warszów (Ostswine) auf der Insel Wolin (Wollin). Touristen können sie im Urlaub als Fußgänger oder Fahrradfahrer nutzen, Einwohner des Ostseebades auch mit dem eigenen Pkw.

Campingplatz auf dem Grenzstreifen?
Wie die Ostseezeitung meldete, hat die Gemeinde Ostseebad Heringsdorf bei den Nachbargemeinden ein Modell vorgestellt, das sie gerne zusammen mit dem Seebad Swinemünde zum Leben erwecken möchte. Es geht dabei um eine gemeinsam betriebene Campinganlage mit Funktionsräumen, Rezeption, Beachvolleyballfeldern und einer drehbaren Konzertmuschel als Alleinstellungsmerkmal.

Fußgängerzone in Swinemünde wurde 2016 vergrößert:
Die Modernisierungsarbeiten an der ul. Monte Cassino in Świnoujście (Swinemünde) abgeschlossen sein. Der Abschnitt zwischen der ul. Piastowska und der ul. Bohaterów Września ist der letzte Teil der Straße, der aufgewertet wurde. Zusammen mit Teilen der genannten Straßen sowie der ul. Marszałka Piłsudskiego und des plac Wolności vergrößert die Hälfte dieses Abschnittes die zentrale Fußgängerzone in der Altstadt.

Geburtstagsgeschenk für Świnoujście: Zum 250. Stadtjubiläum hat das beliebte Seebad Świnoujście (Swinemünde) ein apartes Geschenk bekommen. Seit vergangener Woche ziert ein neuer Springbrunnen die ul. Słowackiego im Herzen des Kurviertels. Im Zentrum des flachen runden Beckens steht eine mächtige Stahlkugel, welche die Erde symbolisieren soll. Um sie herum sprudeln sechs Fontänen, die im Dunkeln erleuchtet sind. Am Beckenrand ist in polnischer, deutscher und englischer Sprache eine Widmung eingelassen, die an das Jubiläum erinnert.

Städtebauliches Schmuckstück in Swinemünde erhält alten Glanz zurück:
Lange Zeit gehörte die ul. Hołdu Pruskiego zu den eher unansehnlichen Straßen des Seekurortes Świnoujście (Swinemünde). Zwar entging sie als eine der wenigen Anlagen in der historischen Altstadt der Zerstörung durch amerikanische Bomber gegen Ende des Zweiten Weltkrieges. Bis vor zwei Jahren blieb die einstige Eggebrechtstraße aber größtenteils dem Verfall überlassen. Bisher scheiterte die Sanierung der zwölf im Jugendstil errichteten Mietshäuser am Geldmangel der Eigentümergemeinschaften. Noch in diesem Jahr soll nun aber die Instandsetzung der Straße abgeschlossen werden. Zuvor war es den Eigentümern im Frühjahr 2013 gelungen, eine EU-Förderung für den Erhalt der denkmalgeschützten Bauten und des Straßenraums zu erhalten. Nach einem zwischenzeitlichen Wechsel der ausführenden Firma geht es nun in den Endspurt. Fahrbahnbelag und Trottoir wurden bereits erneuert, historisierende Laternen ersetzen die noch aus sozialistischen Zeiten stammenden Betonpfeilerlampen und auch die Straßenbäume wurden allesamt neu gepflanzt. Gegen Ende des Jahres sollen dann auch die Rüstungen vor den letzten Häusern verschwunden sein und die Straße im alten Glanz erstrahlen.

Swinemünde gestern und heute:
Unter diesem Titel steht eine Ausstellung, die anlässlich des 250. Stadtgeburtstags eingerichtet wurde. Die deutsch-polnische Schau zeigt auf großzügigen Stehtafeln historische und aktuelle Ansichten des Kurortes. Besucher können so sehen, wie sich Świnoujście (Swinemünde) in den letzten 100 Jahren verändert hat. Gezeigt wird die Ausstellung rund um die Uhr unter freiem Himmel auf dem plac Wolności.

Die idyllische Insel Karsibór (Kaseburg)
gehört zu den beliebten Ausflugszielen des Kurortes Świnoujście (Swinemünde). Was viele Besucher aber nicht wissen, ist, dass es bis in das 19. Jahrhundert hinein ein Teil der größeren Insel Uznam (Usedom) war. Erst mit dem Durchstich der Kaiserfahrt im Jahre 1880 wurde Kaseburg zu einer eigenständigen Insel. Aus diesem Anlass findet am 22. August eine Feier zum 135. Inseljubiläum statt. 

Uferweg wurd aufgewertet: Im beliebten Seebad Świnoujście (Swinemünde) wurde weiter an der Stadtverschönerung gearbeitet. Der Uferweg entlang der ul. Wybrzeże Władysława IV im Bereich des Anlegers der Adler-Schiffe wurde 2015 erneuert. Der Weg führt entlang der Świna (Swine) vom Marinehafen vorbei an der Autofähre bis zum Yachthafen und zählt zu den beliebtesten innerstädtischen Orten für Spaziergänger. Die für den Abschnitt an der ul. Marynarzy zuständige Żegluga Świnoujska ließ die in die Jahre gekommen Gehwegplatten aus Beton durch einen modernen Pflasterbelag ersetzen.

Buch zur deutsch-polnischen Geschichte Swinemündes: Rechtzeitig zum 250. Stadtjubiläum erschien 2015 ein Sammelband zur deutschen und polnischen Geschichte von Hafen und Kurort Świnoujście (Swinemünde), herausgegeben vom Greifswalder Professor Erwin Rosenthal (138 Seiten, 174 Fotos und Karten). Die offiziellen Feierlichkeiten zum 250. Geburtstag sind für den 3. Juni vorgesehen.

Walknochen im Swinemünder Museum: Der im Sommer 2014 gefundene riesige Wirbelknochen eines Buckelwals wird künftig die meereskundliche Ausstellung des Muzeum Rybołówstwa Morskiego (Museums für Hochseefischerei) im Kurort Świnoujście (Swinemünde) bereichern. Der Direktor des Stettiner Meeresamtes überreichte den ungewöhnlichen Fund in der ersten Februarwoche persönlich.

Marina in Swinemünde wurde ausgebaut - Ein denkmalgeschütztes Gebäude auf dem Gelände des Jachthafens von Świnoujście (Swinemünde) wurde unlängst modernisiert. Die Anlage im Nordbecken des Kurortes wurde erst 2012 eröffnet und bietet 300 Liegeplätze. Das an der ul. Jachtowa gelegene Bauwerk wurde nun für rund 300.000 Euro kernsaniert. In einem zweiten Bauabschnitt sollen noch vor Saisonbeginn zusätzliche Sanitäranlagen für den Westteil der Marina entstehen.

Tourist-Information in Swinemünde ausgezeichnet:  Exzellenter Service und ein breites Angebot an Informationsmaterialien haben die Polnische Tourismusorganisation POT überzeugt. Im Rahmen des Qualitätsmanagements wurde das Touristeninformationszentrum des Seebads Świnoujście (Swinemünde) unlängst mit vier von vier möglichen Sternen ausgezeichnet. Bei der Entscheidung wurden auch weitere Kriterien berücksichtigt, wie ansprechendes Ambiente, Zugänglichkeit und Barrierefreiheit, Öffnungszeiten und Sprachvermögen der Mitarbeiter. Seit 2011 befindet sich das Swinemünder Touristeninformationszentrum am plac Śłowiański. 2013 nutzten über 75.000 Besucher das Angebot der städtischen Einrichtung, die meisten von ihnen waren Polen und Deutsche.

Usedom-Marathon: Eine sehr lange Tradition hat der grenzüberschreitende Usedom-Marathon. Am 5. September 2015 fand die 36. Auflage statt. Diese Veranstaltung wurde noch zu Zeiten der DDR und der Volksrepublik Polen ins Leben gerufen. Der Lauf über die klassische Marathon-Distanz begann im Jahre 2014 im polnischen Kurort Świnoujście (Swinemünde) und führte über Europas längste
Strandpromenade vorbei an den Kaiserbädern Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin bis zum Peene-Stadion in Wolgast.(Quelle:POT)

Der Advent in Swinemünde: Zwischen erstem Adventssonntag und dem Nikolaustag erstrahlen wieder die ersten Innenstädte in feierlichem Glanz. Bis zum 6. Dezember wird die Festbeleuchtung rund um den pl. Wolności im renovierten Stadtzentrum von Świnoujście (Swinemünde) installiert. Dann bekommt das Seebad nicht nur einen elf Meter hohen Weihnachtsbaum mit 6.500 LED-Lämpchen und 40 glänzenden Sternen. Die Schüler des maritimen Technikums und der Berufsschule bereichern die Beleuchtung in diesem Jahr um drei Seepferdchen, die sie eigenhändig hergestellt haben. Sie ergänzen die Leuchten in Form von Geschenkpäckchen, welche die Schule der Stadt im vergangenen Jahr gespendet hatte

Leuchtturm von Swinemünde - Auf der Insel Wollin befindet sich Polens höchster Leuchtturm. Das 65 Meter hohe, im Wolliner Stadtteil gelegene Bauwerk wurde bereits 1854 errichtet, das Leuchtfeuer erstmals 1857 entzündet. Erste Leuchtfeuer sind an der Swine aber schon seit dem 12. Jahrhundert belegt. Aufgrund des rauen Klimas musste der backsteinerne Turm bereits um die Jahrhundertwende renoviert werden. Die letzte Instandsetzung liegt 15 Jahre zurück. Exakt 308 Stufen führen auf die Aussichtsplattform, von der sich ein herrlicher Blick auf die Ostsee und das nahe Haff der Oder eröffnet. Zu sehen ist im Turm eine Ausstellung zu Leuchttürmen und zur Seenotrettung.

mehr anzeigen

Nachrichten aus Swinemünde

Dni Morza - Meerestage am 23.06. und 24.06.2017
Am 23. und 24. Juni feiert das beliebte polnische Seebad Świnoujście (Swinemünde) sein wichtigstes Element, das Wasser. Dann finden am Jachthafen neben dem Kurpark die diesjährigen „Dni Morza - Meerestage“ statt, ein Volksfest mit Konzerten, vielen aufregenden Aktionen und einem großen Mitmachangebot. (13.06.2017)

Elektro-Taxis werden eingeführt
Kurz vor Ostern waren Einwohner und Presse im polnischen Seebad Świnoujście (Swinemünde) Zeugen einer kleinen Revolution im Nahverkehr. Nicht einmal ein halbes Jahr nach der Hauptstadt Warszawa (Warschau) ging auch in dem kleinen Ort an der deutsch-polnischen Grenze eines der ersten Elektro-Taxis im ganzen Land an den Start. (20.04.2017)

Investitionen in den Umweltschutz
Die Belastung der Luftqualität durch Schadstoffemissionen ist gerade ein großes Thema in Polen. Zwar zählt das Ostseebad Świnoujście (Swinemünde) zu den saubersten Gemeinden im ganzen Land. Wenn der frische Seewind aber weniger stark weht oder sogar ganz fehlt, kann es im Stadtzentrum auch einmal etwas trüber werden. (30.03.2017)

Hotelsuche
Anreise:
bis
Dauer:

Zimmer:

Preis/Person:
bis
Ort:

Umkreis:

Hotelname:
Weitere Suchkriterien
Kurzurlaub gesucht?

Angebote suchen...
389 Reisetipps für Swinemünde:
Lesen Sie die Reisetipps unserer Kunden oder teilen Sie Ihre Highlights für Swinemünde anderen mit.

  • „...die Festung "Engelsburg" und die "Martin- Luther- Kirche" waren für uns sehr interessant...”von Winfried Stegemann
  • „...mit vielen interressanten Möglichkeiten sich die Zeit zu vertreiben. Die Nähe der Bäderbahn und vom Polenmarkt sind sicher eine tolle Ergänzung...”von F.J. Bürvenich
  • „...die Promenade ist sehenswert und es gibt viel zu entdecken. Auch der Besuch des Hafens und eine Hafenrundfahrt ist ein Muss...”von Sonja Schumann1
  • „...Umgebung ist interessant. Es lässt sich wunderbar wandern. An der Promenade ist alles sehr schön und sauber...”von Goldmann
26 Fragen unserer Gäste zu Swinemünde und unsere Antworten:
Kundenforum
Kontaktdaten
Unser Service-Telefon aus Deutschland:

0800 / 31 31 31 7
(kostenfrei)

Montag - Freitag 9-18 Uhr
Samstag 10-13 Uhr

Kontaktformular
Auch für Ihre individuellen Anfragen!



Wir sind vor Ort

Wir beraten Sie

Sie erreichen uns persönlich

Wir sprechen deutsch und polnisch

 
Zum Seitenanfang