zurück zur Homepage Urlaub und Kur in Polen 
 
  Ort: Ustronie Morskie

Ustronie Morskie (Ostsee)

Henkenhagen (Ustronie Morskie) befindet sich an der polnischen Ostseeküste, 12 Kilometer östlich von Kolberg. Der gemütliche Traditionsbadeort mit ca. 1500 Einwohnern liegt direkt an der Steilküste. Es gibt Sandstrände und einem hübschen Fischereihafen. Im historischen Ortskern gibt es Cafés, Restaurants und Geschäfte.

7 Hotels in Ustronie Morskie/Henkenhagen in Polen:

Hotel Skal
83%
4 Sterne
Hotel Skal
Urlaubs- und Wellnesshotel mit 45 Zimmern, luxuriös, exquisite Zimmer, Wellnessbereich - Bestpreis im Winter 

1 Woche ab 159,- €
 
Hotel Lambert Spa
94%
4 Sterne
Hotel Lambert Spa
Neues exklusives Hotel mit Meerblick, elegant, Dachterrasse, guter Service, hervoragende Küche, Silvester buchbar 

1 Woche ab 209,- €
 
Hotel Grand Kapitan Spa
100%
3.5 Sterne
Hotel Grand Kapitan Spa
Neues Urlaubs- und Kurhotel mit Dachterrasse, 53 tollen Zimmern mit Balkon, nah zum Strand 

1 Woche ab 179,- €

Hotel Borgata
100%
3 Sterne
Hotel Borgata
Komfortabel, mit 33 Zimmern, Meerblick, 50 m zum Strand, Wellnessbereich und nahem Aquapark, Last-Minute bis 31.03. 

1 Woche ab 139,- €
 
Hotel Max
94%
3 Sterne
Hotel Max
komfortables Hotel mit Meerblick, Hallenbad und Sauna, direkt an der Steilküste, mit Kurabteilung 

1 Woche ab 169,- €
 
Boulevard Apartments
86%
3 Sterne
Boulevard Apartments
Meerblick pur - Appartmentanlage in traumhafter Lage, Zimmer mit Küche. 

1 Woche ab 149,- €

Imperiall Medi Spa
100%
3 Sterne
Imperiall Medi Spa
Wellness- und Urlaubshotel mit Ozon-Hallenbad, Saunen - zusätzlich Bungalows, sehr gute Küche, Wellnesspakete 

1 Woche ab 229,- €
 

Urlaub im polnischen Ustronie Morskie (ehemals Henkenhagen)

„Das vergessene Ostseebad Henkenhagen"

Ustronie Morskie (auf deutsch: Henkenhagen) ist ein beliebter polnischer Badeort, östlich von Kolberg gelegen, an einer 15 m hohen Steilküste, mit breiten Sandstränden, einem hübschen Fischereihafen mit Mole und vielen historischen Pensionen und Erholungsanlagen im Ortskern.
Als Fischerort wurde Henkenhagen 1338 erstmals erwähnt. Ab 1850 gab es in Henkenhagen Fremdenverkehr, 1860 wurde ein erstes Warmbadehaus errichtet, es folgte ein leider kürzlich abgerissenes Kurhaus, dessen beliebte Tanzdiele mit Meerblick und Cafés gerade durch das Hotel Lambert überbaut werden.
Henkenhagen wurde zum anerkannten Kurort mit Solequellen und Mooranwendungen – die Gästezahlen waren zeitweise gleichauf mit denen des großen Nachbarn Kolberg.
Nach dem Krieg begann in Ustronie Morskie schon 1946 wieder der Kurbetrieb, da die Kureinrichtungen in Kolberg überwiegend zerstört waren – von dieser Zeit zeugen mehrere Erholungsheime und Sanatorien.
Heute erlebt Ustronie Morskie einen Aufschwung durch den Bau komfortabler Hotels und Appartements – mit Meerblick, der nur in wenigen Orten der polnischen Ostseeküste möglich ist.

Der Charakter von Ustronie Morskie

Altes (kleines) Ostseebad mit komplett erhaltenem historischen Ortskern an der Steilküste, ca. 4000 Einwohner, mit lockerer Bebauung und kleinem Fischereihafen. An der Steilküste gibt es drei Molen. Die historischen Pensionen, Hotels und Villen sind von Gärten mit Obstbäumen oder den immer präsenten alten Kastanien umgeben. Die alte Struktur mit gewundenen, baumgesäumten Straßen prägt den Ort. Seit den siebziger Jahren sind zuerst einige Kurhäuser und Sanatorien entstanden, später kleinere Hotels, die sich in das Gesamtbild einpassen. In den letzten Jahren hielt die Moderne Einzug. An der Steilküste wurden erste 4-Sterne-Hotels und moderne Appartementhäuser eröffnet, der schmale Weg an der Kante der Steilküste wird zu einer Promenade mit Geschäften und Cafés entwickelt. Von Seiten der Stadt Ustronie Morskie wurde die Infrastruktur modernisiert (Straßen, Fahrradwege, Spielplätze) und es ist zum Beispiel ein großes Hallen- und Freibad mit Rutschen entstanden. Im Sommer ist der Ort lebendig, im Winter bislang sehr ruhig - es gab nur einige Geschäfte. Das ändert sich zur Zeit.

Strände und die Küste in Ustronie Morskie

Ausschließlich feine und breite Sandstrände mit recht weichem Sand (zum Joggen nur teilweise geeignet) und Buhnen. Im Ortskern Steilküste und eine Strandbreite von ca. 10-30 m. Westlich ab dem Fischereihafen in Richtung Kolberg breitere Strände unterhalb des ehemaligen Flugplatzes. Dort ist es auch im Sommer nicht voll. Östlich angrenzend an den Ortskern nur noch vereinzelt Steilküste und breite Strände und ein wunderschöner Küstenwald, auch hier ist es ruhiger (nur wenige Strandzugänge und längere Wege durch den Wald). Zwischen dem Flugplatz und Kolberg-Podcele gibt es einen Hundestrand.
Der Strand von Ustronie Morskie wurde 2013 mit der Blauen Flagge für besonders gute Wasserqualität ausgezeihnet.

Umgebung und Natur um Ustronie Morskie in Polen

Das Gemeindegebiet grenzt im Westen an Kolberg, von der Kolberger Ortsgrenze ist der Ortskern etwa 10 km entfernt. Zwischen Kolberg und Ustronie Morskie liegen ein Natur- und Vogelschutzgebiet (Salzmoorlandschaft) und ein ehemaliger Flugplatz an der Küste, der noch von Sportfliegern genutzt wird. Direkt an der Küste führt durch den Küstenwald ein gut ausgebauter Fahrradweg. Südwestlich befindet sich der weitläufige Kolberger Stadtwald, ein Eichen- und Buchen-Mischwald mit sehr schönen Wandermöglichkeiten. Auch südöstlich ist mit dem Lasinski-Wald ein idyllisches Wandergebiet erhalten. Dazwischen erstrecken sich hügelige Felder, Feuchtgebiete und kleine Dörfer, die durch schmale Straßen verbunden sind (gut zum Fahrrad fahren). Östlich des Ortskerns gibt es einen fast schon verwunschenen Mischwald (ca. 4 km lang) direkt an der Küste. Nach Osten führt ein Fahrradweg zum Leuchtturm von Gaski. Ob im Frühjahr, im Herbst oder im Sommer bei Spaziergängen ist es fast sicher, die Rufe der vielen Kranichpaare zu hören.

Tourist-Info in Ustronie Morskie: ul. Osiedlowa 2 b, 094-3514189, Mo-Fr. 8-16 Uhr, im Winter im Gemeindeamt im Zentrum

Entfernung von Ustronie Morskie:
* Berlin / Flughäfen 291 km
* Usedom / Ahlbeck 140 km

zur Foto-Galerie

Spuren des Kurbetriebes in Henkenhagen
Das erste Warmbadehaus ist erhalten geblieben – ein flacher Fachwerkbau in der ul. Chrobrego, an einem Park neben dem Hotel Villa Lambert. Das modernere Warmbadehaus in der ul. Chrobrego 47 wurde in den neunziger Jahren zum Wohnhaus umgebaut – auch alle anderen historischen Gebäude des hübschen Ortes beherbergten vor 1945 Pensionen, Ausflugslokale und Sanatorien.

Sehenswertes in Ustronie Morskie:

* "Skansen Chleba" – Brotbackmuseum direkt an der Kreuzung zur Landesstraße 11, in der Nähe der BP-Tankstelle, www.piekarnia-bravo.pl, auch mit Essen und Bioladen
* "Westernstadt" mit Reitmöglichkeiten, Reitvorführungen und Westernspieln an der Straße zum Bahnhof

Essen in Ustronie Morskie:

* "Kuchnia Polska", ul. Okrzei 2 d, einfache, altpolnische Küche
* "Restaurant und Café Lambert" an der Steilküste im Hotel Lambert - exquisite Küche

Golf in Ustronie Morskie:
9-Loch-„Golfplätzchen“ und Driving Range „Alte Farm“ in Rusowo 57, 094 3515792

Fahrrad- und Wander-Tipps in Ustronie Morskie (Henkenhagen):

„Zu den königlichen Eichen“
Der blaue Wanderweg führt entlang der Küste über Sianożęty und Bagicz bis zum stillgelegten Flughafen, dort biegt er nach Süden ab zum Bahnhof von Bagicz. Sie erreichen den Kolberger Wald und dort die beiden angeblich 800-jährigen Eichen „Dąb Bolesław“ und „Dąb Wacisław“. Weiter geht es durch Wiesen am Hotel Erania (mit Café) vorbei. Der Weg biegt rechts ab nach Kukinia und Rusowo und von dort weiter durch Felder und Wiesen nach Norden über Gwizd zurück nach Ustronie Morskie (31 km).
Eine Abkürzung ist vom Hotel Erania aus möglich: Biegen Sie ab nach Kukinka und weiter am Bahnhof von Ustronie Morskie vorbei in den Ort (17 km).

„Rund um den Henkenhagener Wald“
Ein blauer Fahrradweg bringt Sie über den Bahnhof nach Kukinka, dort schwenken Sie nach links nach Kukinia und Rusowo auf den selben Wegen wie der blaue Wanderweg über Gwizd nach Ustronie (19 km).

„Zum Leuchtturm von Gaski“
Der rot gekennzeichnete Wanderweg und grüne Fernradweg R 10 bringt Sie entlang der Küste bis zum Leuchtturm von Gaski (9 km und eigentlich weiter über Sarbinowo 14,5 km nach Mielno 22 km).

Ausflüge um Ustronie Morskie (Henkenhagen):

* Szczecin 156 km
* Ostseebad Świnoujście - Swinemünde / Usedom 135 km
* Ostseebad Międzyzdroje - Misdroy / Wolin 106 km
* Ostseebad Kołobrzeg - Kolberg 14 km
* Nationalpark Wollin 95 km
* Trzebiatów mit erhaltener Altstadt und Dom 41 km
* Koszalin 30 km
* Darłówo - Rügenwalde mit Altstadt 69 km
* Slowinzischer Nationalpark 135 km
* Pommersche Seenplatte mit Czaplinek - Tempelburg 100 km
* Pommersche Schweiz mit Połczyn-Zdrój - Bad Polzin 67 km


In Ustronie Morskie gibt es eine ca. 2o m hohe Steilküste und einen  breiten von Buhnen gesicherten Sandstrand        Auf die Sandstrände von ustronie Morskie werden die Fischerboote gezogen und dort entladen - Hier sehen Sie im Hintergrund die Mole

Neues aus Ustronie Morskie:

25.08.2016 - Speisen mit Blick auf Bornholm: Bei guter Witterung kann man ihre Gestade schon einmal vom polnischen Ostseestrand erblicken. Ein neues Projekt will den Besuchern von Ustronie Morskie (Henkenhagen) die dänische Insel Bornholm aber noch ein Stück näher bringen. Bereits im Dezember soll die neue Investition bei Malechowo (Malchowbrück), einer etwa vier Kilometer südlich von Ustronie gelegenen Siedlung, fertiggestellt werden. Dort errichtet das Stettiner Immobilienunternehmen Vogel derzeit einen rund 70 Meter hohen Turm. Der Rohbau ist bereits fertiggestellt. Besucher sollen von seiner Spitze aus einen Panoramablick über die Ostsee erhalten, ein vergrößerungsstarkes Fernrohr lässt dann die dänische Insel zum Greifen nah erscheinen. Im Mai 2017 will der Investor dort ein Restaurant mit Ostseeblick eröffnen. Im Verlauf des Jahres soll noch ein weiterer Turm entstehen, der mit dem ersten Gebäude durch einen transparenten Tunnel verbunden sein wird. Auch die Panoramaaufzüge sollen mit durchsichtigen Wänden verkleidet sein

01.08.2016 - Ustronie Morskie: Henkenhagener Amphitheater wird erneuert: Das in die Jahre gekommene Amphitheater im Seebad Ustronie Morskie (Henkenhagen) soll modernisiert werde. Ein Architektenbüro aus dem benachbarten Kołobrzeg (Kolberg) wurde mit der Anfertigung mehrerer Entwürfe für eine Überdachung sowie einen Umbau der Publikumstribünen und des Künstlerbereiches betraut. Die fünf Vorschläge liegen derzeit im Sitz der Gemeinde zur Ansicht für die Einwohner aus. Das Amphitheater bietet jedes Jahr im Juli und August ein breites kulturelles Programm vom Kindertheater über Kabarettvorstellungen bis hin zum Jazzkonzert. Nach der Modernisierung soll das Angebot auch über die Hochsaison hinaus verlängert werden

07.05.2016 - Erneuerung des Lenné-Parkes geht weiter: Besucher des einstigen Rittergutes Rusowo (Rützow) erwarten zum Saisonstart einige Neuerungen. Nachdem im vergangenen Jahr im Rahmen des deutsch-polnischen Revitalisierungsprojektes zwölf zweisprachige Informationstafeln im Landschaftspark aufgestellt sowie ein neues Eingangstor errichtet wurden, kam unlängst die nächste Investition in die Parkarchitektur zum Abschluss. Neben einem Unterstand und Rastmöglichkeiten stehen Touristen nun auch Fahrradständer und Bänke am Parkweiher zur Verfügung. Das Gemeinschaftsprojekt der Gemeinde Ustronie Morskie (Henkenhagen) und des Regionalparks Barnimer Feldmark e.V. will den nach Plänen von Peter Joseph Lenné Anfang des 19. Jahrhunderts angelegten Landschaftspark Stück für Stück revitalisieren und zu einem touristischen Schmuckstück der Region machen.

02.10.2015 - Strandarbeiten in Ustronie Morskie: Ein rund 1,5 Kilometer langer Strandabschnitt in Ustronie Morskie (Henkenhagen) soll bis zum 25. November ein vollkommen neues Gesicht bekommen. So soll nicht nur die obere Strandbefestigung erneuert werden, sondern auch die vielfach umstrittenen Tetrapoden, die vierfüßigen Betonblöcke zwischen Strand und Dünenrand sollen durch Natursteine ersetzt werden. Darüber hinaus sollen die Dünenböschung mit einer Drainage versehen und zwei Slips für Fischer- und Ausflugsboote gebaut werden. 

25.09.2015 - Wieniotowo verschwindet von der Landkarte: Vom Zentrum des beliebten Ferienortes Ustronie Morskie (Henkenhagen) bis nach Wieniotowo (Wendhagen) sind es zwar nur gut zwei Kilometer. Das kleine Dorf, dessen Einwohner hauptsächlich vom Tourismus leben, wähnte sich aber immer im Schatten des Nachbarortes. Zwar ist Ustronie Morskie auch „nur ein Dorf“, aber eben das bekanntere und zugleich Sitz der gleichnamigen Landgemeinde. Allerdings sind die Grenzen aufgrund der Nähe eher fließend. Die Kinder aus Wieniotowo gehen in Ustronie zur Schule, es kommt regelmäßig zu Ortsverwechslungen unter Touristen und postalisch sind die Bewohner von Wieniotowo schon seit langem Ustronie unterstellt. Da verwundert es kaum, dass der Rat der Landgemeinde dem Antrag Wieniotowos auf Eingemeindung nach Ustronie Morskie unlängst zugestimmt hat. Die Wendhagener versprechen sich von der Zusammenlegung einen Anstieg der Gästezahlen. Die Zusammenlegung soll zwar erst im Dezember offiziell vollzogen werden, aber schon jetzt begann die Verwaltung in Wieniotowo mit der Angleichung der Straßennamen. 

10.06.2015 -Strandmodellierung zum Saisonauftakt auch in Ustronie Morskie abgeschlossen -  Noch bis Ende Juni sollen die Auffüllarbeiten an einigen Stränden Pommerns andauern. Betroffen sind die beliebten Ostseebäder Łeba, Kołobrzeg (Kolberg), Darłowo (Rügenwalde)und Ustronie Morskie (Henkenhagen). Die Arbeiten sind nötig, damit Badegäste auch während der diesjährigen Saison breite Sandstrände nutzen können. Wind und Wetter sorgen regelmäßig während der Herbst- und Wintermonate für eine Ausdünnung der Uferstreifen. In Łeba wird ein 300 Meter langer Streifen des Oststrandes mit Sand aufgefüllt werden. Etwa dieselbe Länge Strandes wird auch in Darłowo und Kołobrzeg erneuert. In Ustronie Morskie kommen schweres Gerät sowie Saug- und Pumprohre auf etwa 1400 Metern Länge zum Einsatz. Insgesamt werden rund 160.000 Kubikmeter Sand bewegt, was Kosten von umgerechnet etwa zwei Millionen Euro verursacht. An Arbeiten in drei der vier Orte ist auch ein deutsches Spezialunternehmen aus Bremen beteiligt. Rechtzeitig zum Beginn der polnischen Sommerferien am 1. Juli sollen die Maßnahmen dann abgeschlossen sein.

02.04.2015 - Ustronie Morskie setzt auf erneuerbare Energie: Der beliebte Ferienort Ustronie Morskie (Henkenhagen) ist derzeit federführend bei der Umstellung auf umweltfreundliche Energiegewinnung. So entsteht derzeit auf einer ehemaligen Müllhalde Polens erster Photovoltaikpark. Die Verantwortlichen der Gemeindeverwaltung konnten nun den Abschluss des ersten Baubabschnittes bekanntgeben. Auf einem Gelände von rund 15.000 Quadratmetern wurde der Müll eingewalzt, etwa 17 Tonnen Erde und Lehm wurden verteilt, Entgasungs- und Entwässerungsanlagen wurden eingerichtet und die Anlage entsprechend befestigt. In weiteren Schritten sollen dann Betonplatten als Träger der Photovoltaik-Anlagen und Kabelkanäle verlegt werden. Zwischen die Platten werden Sträucher gesetzt und Rasen gesät.
Ganz zum Schluss sollen schließlich die Photovoltaiktafeln und eine moderne Beleuchtungsanlage installiert werden. Die Gemeinde will somit vor allem einen Beitrag zur Reduzierung des Ausstoßes von klimaschädlichem Kohlendioxid leisten, aber auch Einsparungen von bis zu 80 Prozent im Energiehaushalt erreichen. Mit seinem Beitrag zum Umweltschutz will sich Ustronie Morskie zudem langfristig auch positiv im Bereich des sanften Tourismus platzieren. Die Anlage soll bis zu einem Megawatt Leistung erbringen und damit in der Lage sein, etwa 200 Einfamilienhäuser mit dem nötigen Strom zu versorgen.

Juli 2013 - Schon zum Beginn der Saison sollte der neue Westernpark in Ustronie Morskie in Polen eröffnen - eifrig wird an der Fertigstellung zumindest bis Anfang August gearbeitet. Ein großes Kinderprogramm, Western-Vorführungen und ein Tierpark finden ihren Raum in der nachgebauten  Westernstadt an der Straße zwischen Ortszentrum und Bahnhof von Ustronie Morskie. Geplant ist ein ganzjähriger Betrieb, gibt es doch in der Umgebung von Kolberg kaum derartige Freizeiteinrichtungen.

Juli 2013 - Die Neue Seebrücke im polnischen Ustronie Morskie wird mit privaten Mitteln errichtet. Voraussichtlich im Juli soll die Seebrücke an der ul. Nadbrzezna feierlich eröffnet werden. 54 m lang und mit gastronomischen Einrichtungen versehen wird die aus Holz erbaute neue Mole in Henkenhagen den Charakter eines Seebades wesentlich verstärken, gab es am Strand bisher doch vor allem den kleinen Fischereihafen mit seiner Mole (Foto unten rechts). War Ustronie Morskie noch vor wenigen Jahren außerhalb der Saison ein hübscher aber verschlafener Ort an der polnischen Ostseeküste, so entwickelt sich der Ort jetzt zum komfortablen Seebad.

Mai 2013 - Die Bauarbeiten am Hotel Villa Lambert gehen zügig voran und im Mai soll der Neubau an der ul. Kosciuszki eröffnet werden: 90 komfortable 4-Sterne-Zimmer und ein Restaurant mit Blick zur Ostsee gehören ebenso dazu wie ein Hallenbadkomplex mit Saunen. Durch den langen Winter haben sich die Bauarbeiten etwas verzögert, aber die Leitung des Hotels geht weiterhin von einem pünktlichen Start aus.

April 2013 - Entlang der Steilküste zwischen der ul. Koscuiszki und dem Steiluferweg gehen die Appartmentanlagen der Zdrojowa-Invest-Gesellschaft ihrer Fertigstellung entgegen. Zdrojowa Invest betreibt bereits das Sand-Hotel in Kolberg und das Marine-Hotel in Kolberg und bietet nun in Ustronie Morskie exklusive Appartements mit freiem Meerblick an.

2012
- Die Veränderungen in der polnischen Gemeinde Ustronie Morskie / Henkenhagen können sich sehen lassen: Mit der Eröffnung des Polo-Supermarktes an der ul. Kolejowa (Bahnhofsstraße) gibt es endlich auch in  Ustronie angemessene Einkaufsmöglichkeiten. Und der Freibadkomplex an der ul. Wojska Polskiego wurde um einen großzügigen Hallenbadbereich erweitert. Ustronie Morskie befindet sich auf den Weg, alle Voraussetzungen zu erfüllen, um die Saison auszuweiten und auch in der Nebensaison attraktive Angebote zu schaffen.
mehr anzeigen

Nachrichten aus Ustronie Morskie

Hunger auf Blumen
Ein ungewöhnliches Festival findet am 9. und 10. Juli in den Schaugärten Hortulus Spectabilis bei Dobrzyca (Kordeshagen) statt. Das erste Kulinarische Festival der Essbaren Blüten in ganz Polen will beweisen, dass Gänseblümchen, Ringelblume und Co nicht nur schön anzusehen, sondern auch durchaus genießbar sind.
Die Anlage befindet sich jeweils rund 20 Kilometer von den Seebädern Mielno (Großmöllen) und Ustronie Morskie (Henkenhagen) entfernt (08.07.2016)

Zwischen Brandungsangeln und Café Latte
Viel wurde gebaut in den letzten zwei Jahren: Eine hölzerne Seebrücke mit Café, eine Promenade zum Strand, ein Aquapark mit Hallenbädern, Freibad und Saunen und mehrere neue Wellness- und Urlaubshotels. An der einen Ecke wartet ein 4-Sterne-Hotel auf die Eröffnung, etwas weiter im Wald findet sich schon die nächste, elegant geschwungene Baustelle: Ustronie Morskie möchte aufschließen zu den benachbarten Ostseebädern. (09.02.2015)

Projekt erneuert pommerschen Lenné-Park
Unweit von Ustronie Morskie befindet sich, versteckt vor der bisherigen touristischen Entwicklung eine 38 ha großer Landschaftspark des preussischen gartenbaumeisters Lenné. In Rusowo bei Henkenhagen sind noch viele Orginalanpflanzungen vorhanden - als Landschaftsgarten am ehemaligen Schloß von Rusowo, von dem nur noch Ruinen erhalten sind. (13.11.2014)

Hotelsuche
Anreise:
bis
Dauer:

Zimmer:

Preis/Person:
bis
Ort:

Umkreis:

Hotelname:
Weitere Suchkriterien

Angebote suchen...
39 Reisetipps für Ustronie Morskie:
Lesen Sie die Reisetipps unserer Kunden oder teilen Sie Ihre Highlights für Ustronie Morskie anderen mit.

Ihre Fragen zu Ustronie Morskie:
Kundenforum
Kontaktdaten
Unser Service-Telefon aus Deutschland:

01803 - 48 48 33

(9Ct./Min, Handy max. 42 Ct./Min)
oder: 030 - 1207 65 65


Montag - Freitag 9-18 Uhr
Samstag 10-13 Uhr

Kontaktformular
Auch für Ihre individuellen Anfragen!

 
Zum Seitenanfang