BUCHUNG UND BERATUNG:   0800 – 31 31 31 7     (Mo-Fr 8-18, Sa-So 10-16 Uhr)
Direkt buchen – direkt sparen
URLAUBWELLNESSKUR
in Polen

Festungstage auf Usedom und Wolin

Wer dieser Tage seinen Urlaub im Ostseebad Świnoujście (Swinemünde) verbringt, der wird an dieser Veranstaltung nicht vorbeikommen. Vom 6. bis 8. September findet die diesjährige Ausgabe der „Dni Twierdzy“, der Festungstage von Świnoujście (Swinemünde), statt. Nachdem die Verantwortlichen von der lokalen Tourismusorganisation und dem Festungsmuseum in der Vergangenheit bereits den Zweiten Weltkrieg und das Mittelalter am Ostseestrand für kurze Zeit anschaulich machten und sogar ein römischer Kaiser mit seinen Truppen an der Swine anlandete, ist es nun Zeit für Napoleon. Im vergangenen Jahr musste die Veranstaltung kurzfristig abgesagt werden, da der regelmäßige Zuschuss seitens des Marschallamtes der Woiwodschaft Zachadniopomorskie (Westpommern) ausblieb.

Sie sehen die Festung Gerhardtsfort in Swinemünde in Polen

Gerhardtsfort - Foto: Carsten Wolf

Zeitreise mit französischem Kaiser

Über die Faszination für die Kriege vergangener Zeiten kann man durchaus geteilter Meinung sein. Doch eines vermitteln die großen Inszenierungen historischer Schlachten mit Sicherheit: Krieg ist kein Spiel, er kostet Menschenleben und das in unvorstellbar großer Zahl. So sollen denn auch insgesamt 300 Darsteller eine Schlacht zwischen napoleonischen und preußischen Truppen aus der Zeit des Vierten Koalitionskrieges nachstellen und dem Publikum die Grausamkeit der Ereignisse vor Augen führen.

Die Inszenierung soll als Höhepunkt des Festivals am 8. September am Rande des Kurparks am Fort Anioła (Engelsburg) oder am Strand nahe der Mühlenbake stattfinden. Der genaue Ort steht noch nicht fest. Auf der Seite der französischen Truppen kämpften die Einheiten des Vierten Infanterieregiments des Herzogtums Warschau. Die Polen erhofften sich damals von Napoleon, dass er die Teilungen rückgängig machen und die staatliche Unabhängigkeit wiederherstellen würde. Dazu kam es aber aufgrund der späteren endgültigen Niederlage der französischen Truppen und der europäischen Neuordnung infolge des Wiener Kongresses von 1814/15 nicht.

Für einiges Aufsehen soll der Überlieferung zufolge der Badegang der französischen Soldaten gesorgt haben. Entgegen der damaligen preußischen Gepflogenheiten seien sie splitternackt in das Hafenbecken von Swinemünde gestiegen. Die Organisatoren der Festungstage wollen auch diese Anekdote im Rahmen der Festungstage nachstellen. Während der drei Veranstaltungstage laden sämtliche historische Objekte der einstigen Festung Swinemünde sowie die Batterie Vineta auf der Insel Wolin (Wollin) kostenfrei zum Besuch ihrer Ausstellungen ein. Geplant sind auch nächtliche Führungen. Zudem wollen die Beteiligten Darsteller dem Publikum einen Einblick in das Alltagsleben der preußischen und französisch-polnischen Truppen ermöglichen.

Vergangene Veranstaltungen der Festungstage:

Den Auftakt machen die Eröffnung einer Ausstellung zum Zwangswehrdienst von Geistlichen während der Zeit der Volksrepublik im Fort Gerhard sowie eine historische Inszenierung zur Polnischen Küstenverteidigung am 9. September. Am frühen Nachmittag wird es dann ein Turnier für Bogenschützen geben. Am 10. September geht es um 11.30 Uhr mit einer Parade durch die Straßen der Stadt weiter. Zentraler Veranstaltungspunkt ist die Inszenierung der „Operation Unthinkable“ um 14.20 Uhr am Stadtstrand. Der geheime Kriegsplan wurde 1945 vom britischen Premier Winston Churchill in Auftrag gegeben, aber nie durchgeführt. Ziel war eine militärische Unterwerfung der Sowjetunion durch die Westmächte.
Darüber hinaus finden am selben Tag Vorführungen historischer Militärfahrzeuge, Autorenlesungen und Filmvorführungen sowie der Auftritt der Band „Bags & Pipes“ in der Konzertmuschel statt. Um 24 Uhr gibt es eine nächtliche Sonderführung durch die sogenannte Unterirdische Stadt, ein Bunkersystem aus dem Kalten Krieg im Wolliner Teil von Swinemünde. Am Freitag lädt zudem das Fort Gerhard zur freien Besichtigung im Rahmen des Tages der Offenen Tür ein, am Sonnabend die Westbatterie und am Sonntag die Artillerieschanze.




Hotels in der Nähe

- - - 
Rondo Apartments
Swinemünde
1 Woche ab 169 €
- - - 
The Navy (Best Western)
Swinemünde
90%
Perla Baltyku
Swinemünde
1 Woche ab 179 €
Hotelsuche
Anreise:
bis
Dauer:

Zimmer:

Preis/Person:
bis
Ort:

Umkreis:

Hotelname:
Suchen Weitere Suchkriterien

Angebote suchen...
774 Reisetipps für Swinemünde:
Lesen Sie die Reisetipps unserer Kunden oder teilen Sie Ihre Highlights für Swinemünde anderen mit.

61 Fragen unserer Gäste zu Swinemünde und unsere Antworten:
Kundenforum
Kontaktdaten
Unser Service-Telefon aus Deutschland:

0800 / 31 31 31 7
(kostenfrei)

Montag - Freitag 8-18 Uhr
Samstag - Sonntag 10-16 Uhr

Kontaktformular
Auch für Ihre individuellen Anfragen!
Das Travelnetto Team


Wir sind vor Ort

Wir beraten Sie

Sie erreichen uns persönlich

Wir sprechen deutsch und polnisch

Zum Seitenanfang
Feedback