BUCHUNG UND BERATUNG:   0800 – 31 31 31 7     (Mo-Fr 9-18, Sa-So 10-16 Uhr)
Direkt buchen – direkt sparen
URLAUBWELLNESSKUR
in Polen
Kururlaub Wellness Pensionen Urlaub & Familie

Maifeiern

Maifeiertage an der polnische Ostseeküste

Anfang Mai feiern die Polen gleich an drei Tagen den Start in die Frühjahrssaison. Nicht nur am 1. Mai, dem Tag der Arbeit, haben Groß und Klein frei. Zum 227. Mal wird auch der Verfassung vom 3. Mai gedacht und seit 2004 ist zudem der 2. Mai als Tag der Flagge ein offizieller Feiertag. Im ganzen Land finden in der ersten Maiwoche große Volksfeste für die ganze Familie sowie zahlreiche Kulturveranstaltungen statt.
Das an der Odermündung gelegene Seebad Świnoujście (Swinemünde) setzt vor allem auf Veranstaltungen für Kinder und Konzerte. So laden die Filialen des Städtischen Kulturzentrums in den Ortsteilen Karsibór (Kaseburg) am 1. sowie Warszów (Ostswine) und Przytór (Pritter) am 2. Mai zu großen Familienfesten mit Performances, Mitmachaktionen und zahlreichen Spielmöglichkeiten ein. Festlich hergerichtet wird die Promenade auf der Insel Usedom. In der dortigen Konzertmuschel erwartet Besucher ein Musikprogramm zur Maifeier mit einer Sting-Coverband am 1. Mai, einem Reggae-Konzert am 2. sowie einem Konzertprogramm mit Auftritten städtischer Chöre und des Marine-Orchesters Świnoujście am 3. Mai.



Foto: POT

Auch im benachbarten Seebad Międzyzdroje (Misdroy) auf der Insel Wolin (Wollin) stehen Familien und Musikalisches im Vordergrund. So finden im städtischen Amphitheater täglich Konzerte von HipHop über Reggae bis hin zu Gospelmusik statt und das Internationale Kulturzentrum lädt zu Chanson- und Kabarettabenden ein. Sportlich geht es am 2. Mai beim dritten „Kulturlauf“ statt. Beim Lauf über fünf Kilometer vom Hotel Golden Tulip bis zum Amphitheater treten 150 Sportbegeisterte gegeneinander an und feiern in diesem Jahr den 100. Jahrestag der Wiedererlangung der Unabhängigkeit Polens.
Ein Fest für alle Sinne, das sich nicht nur an Geschichtsliebhaber richtet, ist die Archäologische Maifeier im Museumsdorf der Slawen und Wikinger auf der Insel Wollin. Vom 3. bis 6. Mai können kleine und große Besucher den „Dorfbewohnern“ nicht nur dabei zusehen, wie sie das Alltagsleben im Hochmittelalter vor rund 1000 Jahren nachstellen. Unter deren fachkundiger Anleitung können sie längst vergessene Handwerkstechniken erlernen oder mittelalterliche Spiele kennenlernen, die auch heute nichts von ihrem Reiz verloren haben. Auch die Musik und Gaumenfreuden der Vergangenheit leben hier genauso wieder auf, wie alte skandinavische und slawische Bräuche und Riten vorgeführt werden.

Auch in der einstigen Königsstadt Darłowo (Rügenwalde) wird der Maibeginn gebührend gefeiert. Den Auftakt macht das Konzert der John Clifton Blues Band am 30. April im Club Bagatella. Weiter geht es am 2. Mai mit dem „Flaggenlauf“ über 2,5 Kilometer durch das Stadtzentrum, einem Kinderfest auf dem Spielplatz an der ul. Wieniawskiego sowie dem Einlauf der Teilnehmer des Wettbewerbs „An Polens Küste“, der mit Zweierteams die polnische Küste auf Wasserscootern entlangführt. Am 3. Mai findet schließlich der traditionelle Gedenkmarsch für die Verfassung vom 3. Mai statt.
Ein Handwerkermarkt erwartet Besucher des Seebades Łeba (Leba) vom 28. April bis zum 3. Mai. Die Stadt an Europas größten Wanderdünen bietet Einwohnern und Touristen aber noch viel mehr zum Maianfang. Auf dem Skwer Rybaka lädt der private Radiosender „Radio Zet“ vom 1. bis 4. Mai zum Feiern mit Aktivsport, Mitmachangeboten und Konzerten ein. In einer Fahrradzone stehen großen und kleinen Gästen Leihräder und Fahrtsimulatoren zur Verfügung. Beim Bungee Run kämpfen Besucher beim Lauf nicht nur gegen Konkurrenten, sondern auch gegen die Kraft massiver Bungee-Gummiseile. Am 3. Mai, dem Tag der Verfassung von 1791, finden neben den Gedenkveranstaltungen auch noch das Freundschaftsrennen, ein Radwettbewerb durch die Region Łeba, und ein Massenbaden des Clubs der Eisbader statt.

Auch in den Teilorten der Seebadgemeinde Rewal (Rewahl) finden zum Maibeginn verschiedene Frühjahrsfeste, Sportwettbewerbe und weitere Feierlichkeiten statt. In Niechorze (Horst) hat das Fischereimuseum am Leuchtturm vom 30. April bis 5. Mai durchgehend von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Von dort startet am 2. Mai, dem Tag der Polnischen Flagge, ein großer Festmarsch mit Riesenflagge zum Park an der Mole. Vor Ort gibt es ein kleines Maifest mit Spielen und Animationen für die Jüngsten, Live-Musik, hausgemachten Spezialitäten und einer Feuershow.
Am 1. Mai können Besucher an der dörflichen Maifeier in Pustkowo (Pustchow) teilnehmen. Auf den Błonia-Wiesen an der ul. Słoneczna geht es dann vor allem um spaßig gemeinte Wettbewerbe für die Großen. Für den Nachwuchs wird es aber auch Spiele und Mitmachaktionen geben. Darüber hinaus warten auf Besucher ein Lagerfeuer, hausgemachte Speisen und verschiedene musikalische Darbietungen.
Weiter geht es am 2. Mai im Hauptort Rewal. Das „Maiblumenfest bei den Walfischen“ beginnt um 14.30 Uhr mit einer großen Blütenparade durch das Ortszentrum. Rund um die beiden Skulpturen aus Cortenstahl auf dem unmittelbar neben dem Strand gelegenen plac Wielorybów (Walfischplatz) findet dann ein großes Volksfest statt. Neben einer zum Frühjahr passenden Blumenausstellung warten auf Besucher verschiedene Wettbewerbe, Mitmachangebote und Workshops, ein Markt mit Secondhand-Angeboten und Präsentationen lokaler Initiativen sowie ein Riesenlagerfeuer und Live-Musik.
Weitere Maifeiern finden am 3. Mai, dem Tag der Verfassung von 1791 in Pobierowo (Poberow), Pogorzelica (Fischerkaten) und Trzęsacz (Hoff) statt. Auch dort organisieren die Teilortsverwaltungen kleine Volkfeste mit Musik und kulinarischem Angebot.

Besucher der Region um das Seebad Mielno können zum 1. Mai einen kleinen Ausflug in die Vergangenheit unternehmen. Denn dann startet die Schmalspureisenbahn von Koszalin (Köslin) in ihre nunmehr dritte Saison. Zuvor war auf der historischen Strecke nach Rosnowo (Roßnow) eine fünfzehnjährige Pause angesagt. Den Frühlingsbeginn feiern die Aktiven des Betreibervereins mit täglichen Sonderaktionen vom 1. bis 6. Mai. Los geht es in Koszalin um 11 Uhr, die Fahrt in das rund 20 Kilometer entfernte Ausflugszentrum Rosnowo dauert eine gute Stunde und führt durch eine idyllische Wiesen- und Waldlandschaft.
Am 1. Mai können Interessierte an einer Radtour zum Wasserkraftwerk von Rosnowo mit anschließender Besichtigung und Lagerfeuer teilnehmen. Zu den Sonderaktionen ist die Radmitnahme in der Schmalspurbahn kostenlos. So sind Gäste im Anschluss an den Aufenthalt in Rosnowo auch nicht auf die Rückfahrt mit der Bahn angewiesen und können die etwa 30 Kilometer nach Mielno auf dem Drahtesel zurücklegen.
Die historische Diesellok fährt am 1. Mai in Rosnowo um 17.10 Uhr, an den darauffolgenden Tagen jeweils um 16.10 Uhr wieder ab. Am 3. Mai wartet auf die Fahrgäste in Rosnowo ein großes Maifest mit Kinderspielangebot, Lagerfeuer und vielem mehr. Am 5. Mai findet vor Ort ein kleines Fußballturnier statt. An allen übrigen Tagen laden die Veranstalter zum gemeinsamen Würstchengrillen am Lagerfeuer ein. Während des Aufenthaltes können sie an der Bahnstation zudem versuchen, eine historische Handdraisine mit ihrer Muskelkraft in Gang zu setzen und ganz ohne Motor über die Schienen zu gleiten.





Hotels in der Nähe

90%
Cristal Spa
Dzwirzyno/Kolberger Deep
1 Woche ab 169 €
94%
Bryza
Dzwirzyno/Kolberger Deep
1 Woche ab 169 €
92%
Havet Hotel
Dzwirzyno/Kolberger Deep
1 Woche ab 219 €
Hotelsuche
Anreise:
bis
Dauer:

Zimmer:

Preis/Person:
bis
Ort:

Umkreis:

Hotelname:
Weitere Suchkriterien

Angebote suchen...
Ihre Fragen - unsere Antworten
Kundenforum
Newsletter
Erhalten Sie aktuelle Tipps und Sonderangebote direkt per eMail. Tragen Sie hier einfach Ihre eMail-Adresse ein und abonnieren Sie unseren Newsletter.

Ihre E-Mail-Adresse:
anmelden
abmelden
Kontaktdaten
Unser Service-Telefon aus Deutschland:

0800 / 31 31 31 7
(kostenfrei)

Montag - Freitag 9-18 Uhr
Samstag 10-13 Uhr

Kontaktformular
Auch für Ihre individuellen Anfragen!
Das Travelnetto Team


Wir sind vor Ort

Wir beraten Sie

Sie erreichen uns persönlich

Wir sprechen deutsch und polnisch

Zum Seitenanfang
Feedback