BUCHUNG UND BERATUNG:   0800 – 31 31 31 7     (Mo-Fr 8-18, Sa-So 10-16 Uhr)
Direkt buchen – direkt sparen
URLAUBWELLNESSKUR
in Polen
  Ort: Rowy/Rowe › Reisetipps
Hier finden Sie die Reisetipps unserer Gäste, die uns ihre Erfahrungen mitgeteilt haben.

Gerne möchten wir auch von Ihnen wissen, welche Highlights Sie in Rowy/Rowe gefunden haben. Teilen Sie Ihre Meinung anderen Urlaubern und Besuchern mit.

Hier finden Sie die Reisetipps unserer Gäste, die uns ihre Erfahrungen mitgeteilt haben.

Gerne möchten wir auch von Ihnen wissen, welche Highlights Sie in Rowy/Rowe gefunden haben. Teilen Sie Ihre Meinung anderen Urlaubern und Besuchern mit.

Geben auch Sie Ihre Tipps für Rowy/Rowe ab

55 Empfehlungen


Andrea, Juli 2019
Unbedingt sehenswert: Wanderdünen Leba, Marienburg/ Malbork, Museumsdorf Kluki, Gdansk - wir waren einfach begeistert!


Wilfried Meißner, Juni 2019
Ich empfehle Fahrten nach Ustka wunderschöne Hafenstadt mit vielen Geschäften und einem wunderschönen Strand), Kluki (Museumsdorf im Dorf) und Leba (ein schönes Hafenstädtchen mit Geschäften und Nähe zu den berühmten Sanddünen).


Christine und Volker, Mai 2019
Slowinzischer Nationalpark mit den Sanddünen von Leba.
Ein Abstecher nach Danzig ist genau so zu empfehlen, wie ein Ausflug nach Rügenwalde (jedoch sucht man die bekannte Rügenwalder Mühle vergebens:))


Olaf, Februar 2019
Ausflug nach Danzig Stadtteil Olivia sehr empfehlenswert. Dort ist eine Kirche in welcher für 20 min ein kleines Orgelkonzert stattfindet. Alleine dafür lohnt sich aus unserer Sicht die Fahrt.


Christoph Krämer, Dezember 2018
Trotz einer eigener Anreise von ca. 1300 Kilometern sagen wir; Das hat sich gelohnt. Ein tolles Zimmer, freundliches und hilfsbereites Personal, ein reichhaltiges Frühstück und ein schmackhaftes Buffett am Abend runden den Eindruck ab. Bei dem Mittagessen ist in der Qualität n0ch Luft nach oben. Am Heiligabend und Sylvester gab es eine sehr aufwendiges Menue aus mehreren Gängen, zudem ein tolles Buffett. Die absolute Ruhe im Ort tat uns nach einem stressigen Jahr außerordentlich gut. Es gibt viele Sehenswürdigkeiten, die gut zu erreichen sind.Der Strand lädt zu einem Spaziergang gerade jetzt im rauhen Klima an der Ostsee ein. Kurz und gut: Wir werden wiederkommen!!


Anne, September 2018
Wir waren ohne Auto unterwegs und haben trotzdem schöne kleine Ausflüge gemacht- ein Spaziergang am See oder am Strand entlang und eine Radtour, die an einem phantastischen, ganz menschenleeren Strand endete.
Und in Rowy muss man natürlich Eis, Waffeln und frischen Räucherfisch essen- Anfang September gab es das alles noch, aber es wurden merklich weniger offene Buden.


Heike, September 2018
Wer Kitsch und Rummel liebt, kommt im Juli und August.
Wer Ruhe sucht, kommt im Frühjahr, Herbst oder Winter.


Harri, Juli 2018
Wer Erholung sucht sollte nicht in den Sommerferien reisen.


Ute, Juli 2018
Fahrräder mitnehmen, damit kann man die Umgebung gut erkunden - auch ganz leere Strände genießen.


Michael + Claudia, Juli 2018
Das Freilichtmuseum in Kluki ist sehr empfehlenswert.


Sigrid und Klaus, Juni 2018
Slowinizische Nationalpark
(Wanderdünen)

Kommentar von Udo (14.08.2018):
Da hat sich ein kleiner Schreibfehler eingeschlichen. Es heißt richtig "Slowinzischer" Nationalpark.



Bernd, Juni 2018
Siehe schön erfolgte Beurteilung des Hotels.


Monika u. Bernd, Juni 2018
Eventuell etwas mehr auf die Attraktionen und Sehenswürdigkeiten der Umgebung eingehen.
Ein ganz minimales Minus-Prospektmaterial sollte ein wenig mehr in Deutsch verfasst sein. Entschuldigung, aber Ältere Menschen brauchen es für die Information einfach.


Anja, Februar 2018
Nationalpark und Wanderdünen


Andreas Michael, Januar 2018
Wer Rowy besucht, sollte unbedingt mal einen Abstecher nach Ustka machen, des schönen Hafens und der teilweise sehr guten Fischrestaurants wegen.


Küchler, November 2017
Wanderdünen bei Czolpino


U.u.K. Klingsporn, November 2017
-fantastische Umgebung
-der Fluss Lupawa bietet beste Fotomotive
-der Slowinski NP mit seinen Seen und
Wanderdünen, Fauna und Flora ein "MUSS"
für alle Naturliebhaber
-die Städte Ustka u. Slupsk für alle, die
es lebhafter brauchen
-die breiten u. weißen Sandstrände entlang
der Ostseeküste hat man im November für
sich allein (Bernsteine suchen, Ruhe und
Erholung vom Alltagsstress ist
garantiert)
-Ausflug nach Danzig und Leba ist
empfehlenswert
-wer mit dem eigenen Pkw anreist hat die
Möglichkeit, Kultur, Land und Leute an
der polnischen Ostseeküste näher kennen
zu lernen
An dieser Stelle möchten wir uns bei der
Hotelleitung bedanken, die uns eine Fahrt zur Marienburg (weltweit größte Backsteinburg) ermöglichten - ein nachhaltig beeindruckendes Erlebnis.
Nach so vielen schönen Erlebnissen sagen wir
danke....danke....danke...


M. Bumann, Oktober 2017
Zu empfehlen: eine Wanderung in den Nachbarort. Ul. Kapitana immer geradeaus und dann über die Wiesen den Radweg entlang. Debina ist noch "kleiner und ruhiger" als Rowy. Zurück durch den Wald, wer faul ist nimmt den Bus 12:15. Wer es städtischer mag: nach Slupsk ist es nur 1/2 h.
Unbedingt probieren sollte man die Fischsuppen in diversen Lokalen in Rowy: jede anders, alle lecker.


Stackebrandt,R., September 2017
Zu empfehlen die Wanderdünen in Leba und natürlich auch Danzig.Der Hafen von Ustka ist schnell erreicht.Dort ist auch eine Bunkerbegehung möglich.


Naumann, September 2017
2 schöne Strände aber mit Saisonende nicht los


Gitta, Juli 2017
Rowy ist in der Sommerzeit sehr gut besucht. Vor allem junge Familien zieht es in diese Gegend. Es ist also kein leiser Ort. Sehr angenehm die Rundfahrt mit dem Rad um den Gardno-See. Allerdings sind in Polen Gebühren fällig, will man einen Nationalpark durchqueren. (In diesem Fall der Slowinzische)
Empfehlenswert die Kanu-, bzw. Bootsfahrten auf dem Fluss Lupawa hoch bis zum See.


Horst, Mai 2017
- das slowinzische Dorf in Kluki und
- die Wanderdüne Czolpino


Gärtner, April 2017
Highlight ist der breite und super saubere Strand! Der Sand ist fast so fein wie Mehl. Keine Algen, kein Müll, keine Buden - man kann ewig am Wasser entlang laufen und man sieht nur Wasser, Sand und Wald - herrlich zum Abschalten und Erholen! Und dann ist da noch der nicht endende slovinzische Nationalpark vor der Haustüre und unweit ein großer See. Also mehr Natur geht nicht.
In Rowy gibt es einen Imbiss, wo man sehr guten Fisch und Ofenkartoffeln bekommt, falls die Zeit bis zum Abendessen zu lange ist .....


Familie Rogmann, April 2017
Außerhalb der Saison ist der Ort Rowy sehr ruhig,was man akzeptieren muss.
Die Umgebung ist jedoch in jeder Jahreszeit einmalig.


Wolter, April 2017
Orzechowo- kurz vor Ustka rechts abbiegen und man ist im landschaftlichen Paradies.
Spaziergang von Debina nach Rowy.
Schöne Ferienhäuser in Poddabie.


Klaus, Februar 2017
Im Winter ist der Urlaubsort leer, da nur 1 Hotel geöffnet ist. Es ist nichts los. Keine Restaurants, keine Kiosk's, keine ... Aber dafür sind die Spaziergänge am Strand um so schöner. Das Klima ist sehr gut für die Lungen. In der Umgebung gibt es viele Sehenswürdigkeiten.


Spiller, Januar 2017
Im Winter sind außerhalb des Hotels leider keine Angebote vorhanden


Olaf, Januar 2017
Gut ausgezeichnetes Rad-/Wandernetz.


Frank, Dezember 2016
Ein Tagesausflug nach Gdansk ist zu empfehlen. Reisezeit ca. 2,5 Std. sind aber einzuplanen.
Um die großen Wanderdünen zu sehen, muß man nicht unbedingt nach Leba fahren. Die Dünen kann man auch in Czolpino sehen. Das ist von Rowy nicht so weit weg (ca. 25 ... 30 km).


henkelmann, Dezember 2016
waren im November da und haben Weihnachten im Hotel Kormoran (das 2. mal)verbracht,es war ein sehr schönes, mit einem (gesetzten Essen)am heiligen Abend Weihnachtsfest,ruhig und besinnlich, man hat sich sehr wohl gefühlt. Es hat wie immer alles zusammen sehr gut gepasst. Es wird zur Wiederholung empfohlen, und auch wiederholt.


Peter, Dezember 2016
Urlaubsort war zu dieser Jahreszeit MAUSETOD und stinklangweilig


S. N., August 2016
Der slowenizische Nationalpark eignet sich gut für Fahrradausfüge. Die Wanderdünen von Łeba sind ein Muss


Andreas, August 2016
Der Strand östlich der Mündung der Lupawa ist sehr schön und auch optimal für Kinder geeignet.
Unbedingt empfehlenswert ist eine Fahrt mit Kanu oder Tretboot au der Lupawa (der Verleih befindet sich unmittelbar an der Brücke über den Fluss).
Sehr empfehlenswert ist das kleine Café an der Plazowa (toller Kaffee, sehr schmackhafte Waffeln).


Uwe-Karsten, August 2016
Der Urlausort Rowy bietet neben dem Hafen einen sauberen feinsandigen Strand. Die Versorgung mit Kaffes und anderen Läden ist mehr als ausreichend.
Geldautomaten in reichlicher Zahl vorhanden. Geldwechsel Mo.-Fr. in der Post. Ein Bootsverleih befindet sich an der Brücke zum Hafen.


UTE, Juni 2016
DER STRAND UND DIE NATUR IM SLOWINSKIPARK SIND EINZIGARTIG UND WUNDERSCHÖN.EINE RADTOUR UM DEN GARDNOSEE IST SEHR ZU EMPFEHLEN.


Schöntube, Juni 2016
Rowy ist ein schöner kleiner Ort und die Leute sind sehr Freundlich .da wir mit Hund zu Gast wahren war es sehr schön das es sogar einen eigenen Hundestrand gab.

Kommentar von Christian (17.06.2018):
Wo gibt es in Rowy ein Hunde Strand.

Der Hundestrand liegt im Westen von Rowy am Strandzugang der ul. Piaskowa (bei den Hotels Energetyk, Columbus und Albatros - nach Westen



Wolfdieter, März 2016
Solange die Bauarbeiten an der Küste anhalten, sollten nur Leute, die gut zu Fuß sind, an der Westküste wandern. Der Slowinzische Nationalpark ist die bessere Wahl.


Weichsel, Januar 2016
Besuch der Wanderdünen ( Die sollte man sich nicht entgehen lassen)
Wanderung durch den Nationalpark und auch auf dem Deich des Sees


Spiller, Januar 2016
Im Winter ist alles geschlossen, man hat absolute Ruhe


Olaf, Januar 2016
Außerhalb der Saison ideal für Naturliebhaber. Die unmittelbare Lage am Rand des Nationalparks garantiert Ruhe und Entspannung und lädt zu Wanderungen ein (Seerunde zB. ca. 25 km , Strandrunden von ca. 3-21km kombinierbar, auch weiter möglich).
Wer etwas Trubel braucht, sollte die weite Anfahrt meiden und in Kolberg bleiben.


Alexander, September 2015
Als einen Mangel haben wir festgestellt, dass fast alle touristischen Hinweise und Wegbeschreibungen nur in polnischer Sprache vorhanden waren, obwohl sehr viele deutsche Urlauber diesen Ort besuchen.
Besonders erlebnisreich eine Radtour um den Gardnosee.


Familie Jakob, September 2015
Der kleine Ort Rowy macht einen sauberen Eindruck! Die Restaurants und Kaffees haben ein umfanreiches Angebot und auch die Preise stimmen. Ein Hinweis: die Beschilderung im Ort müsste auch in deutscher Sprache zu lesen sein!


Ralph, August 2015
Kleiner Urlaubsort mit schönem Strand....


Pilnei, Juni 2015
Das Müllproblem auf dem Zugang zum Strand (am Slowinzischen Nationalpark) ist uns als sehr unangenehm aufgefallen. Oft lagen Berge von Müll um die Papaierkörbe herum. Sie wurden zwar immer wieder weggeräumt, aber gerade zum Wochenende sah es scheußlich aus, und wir haben uns gefragt, was sich wohl in der Hauptsaison anhäufen wird.
Das Problem liegt natürlich bei den Touristen. Vielleicht sollte man die Papierkörbe ganz abschaffen und Tafeln anbringen, auf denen die Gäste aufgefordert werden, sich auch als solche zu benehmen und ihren Müll wieder mitzunehmen. Aber das geht wahrscheinlich an der Realität vorbei...


Schünemann, Mai 2015
Ruhiger und sehr sauberer Ort- Freundliche und hilfsbereite Einwohner.
Gute und ordentliche Straßen


Joachim, März 2015
Wir haben uns die kleinere Sanddüne angesehen und fanden sie erlebnisreicher.
Auf dem 700 m langen Weg gab es viele
Besonderheiten der Natur.


Katharina, Februar 2015
Uns hat das Naturschutzgebiet und der Strand sehr gut gefallen, viele Leuchttürme in der Nähe.
Kleiner Wermutstropfen: Wir hätten gern Fahrräder gemietet, das ist aber im Februar nicht möglich, weder im Hotel noch im Ort.


Dr. Joachim, Februar 2015
Slowinzischer Nationalpark mit den Wanderdünen; Kluki (Klucken)mit Museum und historischem Friedhof;ehemals Heiliger Berg und Pilgerstätte des Christentums Revekol bei Smolzino (Schmolsin); Hafenstadt Ustka (Stolpmünde) mit der Bastion "Blücher"
(hervorragend gestaltetes Museum)


Daniela, Januar 2015
Töpferei Zagroda (Keramik ist auch im Hotel ausgestellt), einfach mal durch die kleinen Dörfer fahren


Peter, November 2014
Der Reisetermin Ende November ist für die Region nicht empfehlenswert, da überall Saisonschluss ist und fast alle Restaurants geschlossen sind.


Dr. Müller, Oktober 2014
Die Landschaft (um Rowy) ist herrlich, die Strände wirklich spektakulär. Dass es im Oktober allerdings nicht mal mehr einen Geldautomaten gibt und keinerlei geöffnetes Restaurant macht weniger Freude.


Uwe, August 2014
Ideal zum Wandern in herrlicher Natur.


Joachim, März 2014
Die Eindrücke von den Wanderdünen und dem naturbelassenen Wald mit der Fauna und Flora kann man nicht beschreiben. So haben wir diese Schönheit ganz in Ruhe einfach auf uns wirken lassen. Leider hatten wir die Bernsteinaugen zu Hause vergessen.
Wir kommen auf jeden Fall noch mal.


Carmen, Januar 2014
Die polnische Ostsee ist im Sommer und im Winter eine Reise wert.
Der Nationalpark sorgt mit unberührter Natur dafür, dass wir bei langen Spaziergängen die Seele baumeln lassen können.


Carsten Wolf GF Travelnetto, Dezember 2012
Ich habe schon öfter Urlaub in Rowy gemacht. Im Winter hat man dort die absolute Ruhe, nur ein paar Lebensmittelgeschäfte sind geöffnet. Die Ostsee ist oft sehr rauh.



Hier geht es zu Hotels in Rowy/Rowe/Polen

Hotelsuche
Anreise:
bis
Dauer:

Zimmer:

Preis/Person:
bis
Ort:

Umkreis:

Hotelname:
Suchen Weitere Suchkriterien

Angebote suchen...
6 Fragen unserer Gäste zu Rowy/Rowe und unsere Antworten:
Kundenforum
Kontaktdaten
Unser Service-Telefon aus Deutschland:

0800 / 31 31 31 7
(kostenfrei)

Montag - Freitag 8-18 Uhr
Samstag - Sonntag 10-16 Uhr

Kontaktformular
Auch für Ihre individuellen Anfragen!
Das Travelnetto Team


Wir sind vor Ort

Wir beraten Sie

Sie erreichen uns persönlich

Wir sprechen deutsch und polnisch

Zum Seitenanfang
Feedback