BUCHUNG UND BERATUNG:   0800 – 31 31 31 7     (Mo-Fr 8-18, Sa 10-16 Uhr)
Direkt buchen – direkt sparen
URLAUBWELLNESSKUR
in Polen
Kururlaub Wellness Pensionen Urlaub & Familie

Auftakt zum Kulturherbst

Auftakt zum Kulturherbst an der polnischen Ostseeküste

Mit dem Ende der Sommersaison geht auch an der polnischen Ostseeküste der Kunst- und Kulturbetrieb wieder so richtig los. Gäste des Ostseebades Kołobrzeg (Kolberg) erwartet im September ein klassisches Konzert mit Werken jüdischer Komponisten. In der Sinfonia Baltica in Słupsk (Stolp) feiert man Anfang Oktober den Weltmusiktag. Die Ostseegalerie für Gegenwartskunst in Słupsk und Ustka (Stolpmünde) lädt bis zum 15. November zur Biennale Junger Kunst ein und die Philharmonie von Koszalin (Köslin) lockt nicht nur mit „herkömmlicher“ Klassik, sondern auch mit einer Konzertreihe für die ganze Familie.

„Wieczory narodów - Abende der Nationen“ lautet der Titel einer Veranstaltungsserie im Regionalen Kulturzentrum von Kołobrzeg. Gemeinsam mit der Stiftung Fundusz Promocji Talentów (Talentförderfonds) aus Koszalin lädt die Einrichtung etablierte polnische Musiker an die Ostseeküste. Am 20. September findet das zweite Konzert der Reihe mit dem Titel „Żydowska muzyka w klasyce“ (Jüdische Musik in der Klassik) statt. Ab 19.00 Uhr wird der renommierte Violinist Jan Stanienda gemeinsam mit seinem Sohn Krzysztof am Flügel und dem Kammerorchester aus Elbląg (Elbing) Werke von Felix Mendelssohn-Bartholdy interpretieren.

Kulturherbst am regionalen Kulturzentrum RCK

Regionales Kulturzentrum in Kolberg - foto: Carsten Wolf

Geleitet wird der erst 2007 gegründete Klangkörper von Jan Stanienda, der als Konzertmeister und Solist seit den 1970er Jahren auf den Bühnen der Welt unterwegs ist. Sohn Krzysztof studierte an der Chopin-Akademie in Warszawa (Warschau) und gilt als hoffnungsvolles Nachwuchstalent. Der symbolische Eintritt liegt bei fünf Złoty (ca. 1,20 Euro). Der dritte Abend der Nationen findet am 11. November statt. Den polnischen Abend bestreitet Krzysztof Staniendas Chopin Piano Quintet mit Werken von Fryderyk Chopin. (www.rck.kolobrzeg.eu)

Rund um den 1. Oktober finden in der Sinfonia Baltica, der Polnischen Philharmonie in Słupsk, Konzerte anlässlich des Weltmusiktages statt. Im Rahmen der Reihe Etnoscena (Ethnobühne) lädt das Konzerthaus am 30. September zu einem ganz besonderen Konzert ein. Der griechisch-polnische Multiinstrumentalist Milo Kurtis betritt gemeinsam mit dem internationalen Orchester Naxos die Bühne der pommerschen Kreisstadt. Kurtis gründete das Orchester gemeinsam mit dem ebenfalls aus Griechenland stammenden Warschauer Musiker Kostek Joriadis. Seine Mitglieder sind allesamt renommierte polnische Musiker, deren Wurzeln teilweise in Syrien, Jemen, Israel und Griechenland liegen. Bei der „Reise rund um das Gehirn“ lassen Naxos arabische und griechische Rhythmen auf Funk, Jazz, Klezmer und klassische Musik treffen.

Der Weltmusiktag wird am 2. und 3. Oktober gefeiert. Europäische Musik mit den Augen eines Lateinamerikaners präsentiert Jorge Luis Uzcátegui am 2. Oktober. Der venezolanische Dirigent begann seine Karriere als Pianist im Simón Bolívar-Jugendorchester seines Heimatlandes. In Słupsk präsentiert er gemeinsam mit dem Symphonieorchester und der Solistin Karolina Jaroszewska an der Violine Kompositionen von Debussy, Mozart und Bartok. RGG unter diesem Pseudonym verbirgt sich eines der innovativsten polnischen Jazz-Improvisations-Trios. Die drei Absolventen der Musikakademie im oberschlesischen Katowice (Kattowitz) präsentieren am 3. Oktober ihre Interpretation der Werke des polnischen Komponisten Karol Szymanowicz. Dabei wollen sie sowohl dessen Melodiösität, Impressionismus und Harmonien erhalten, als auch klar den eigenen RGG-Stil auf die Bühne bringen.

Der Eintrittspreis für die Konzerte in Słupsk liegt bei 30, ermäßigt 25 Złoty, umgerechnet etwa sieben/sechs Euro. (www.filharmonia.sinfoniabaltica.pl)

Die Kreisstadt Słupsk und das benachbarte Seebad Ustka bieten mit der Galerie für Gegenwartskunst eine der renommiertesten Kunstinstitutionen im Bereich der polnischen Ostseeküste. Noch bis zum 15. November zeigt die Einrichtung in der Stolper Kammergalerie und der Baszta Czarownic (Hexenbastei) sowie im Stolpmünder Centrum Aktywności Twórczej die Ergebnisse der achten Biennale Junger Kunst „Rybie Oko“ (Fischauge). Die Schau zeigt die Werke polnischer Nachwuchskünstler unter 35 Jahren. Die Wahl der Medien ist dabei frei, so finden sich unter den ausgestellten Stücken Fotografien, Plastiken und Gemälde ebenso wie Video- und Multimediainstallationen. Die Jury vergab neben den beiden Hauptpreisen auch drei Ehrenpreise in Form von individuellen Ausstellungen im kommenden Jahr. (www.bgsw.pl)

Die Philharmonie von Koszalin bietet bis Jahresende eine spezielle Konzertreihe, die sich an Familien mit Kindern richtet. Der „Familijny Park Sztuki“ (Familienkunstpark) soll auch die jüngsten Musikfans für konzertante Musik begeistern. Los geht es bereits am 13. September. Dann lässt das hauseigene Orchester die „Bilder einer Ausstellung“ von Modest Mussorgsky lebendig werden. Bis Jahresende finden sechs Familienkonzerte jeweils an einem Sonntag ab 12.00 Uhr zu verschiedenen Themen statt, von Superhelden über „Peter und der Wolf“ bis hin zum Spaß mit Perkussionsinstrumenten. Der Nachwuchs muss aber dabei nicht brav auf der Bank sitzen, sondern darf auch aktiv teilnehmen. (filharmoniakoszalinska.pl).

Sie finden bei uns ausgesuchte Hotels an der polnischen Ostsee , ausschließlich mit hoher Kundenzufriedenheit - lassen sie sich beraten.



Hotelsuche
Anreise:
bis
Dauer:

Zimmer:

Preis/Person:
bis
Ort:

Umkreis:

Hotelname:
Suchen Weitere Suchkriterien

Angebote suchen...
Ihre Fragen - unsere Antworten
Kundenforum
Newsletter
Erhalten Sie aktuelle Tipps und Sonderangebote direkt per eMail. Tragen Sie hier einfach Ihre eMail-Adresse ein und abonnieren Sie unseren Newsletter.

Ihre E-Mail-Adresse:
anmelden
abmelden
Kontaktdaten
Unser Service-Telefon aus Deutschland:

0800 / 31 31 31 7
(kostenfrei)

Montag - Freitag 8-18 Uhr
Samstag 10-16 Uhr

Kontaktformular
Auch für Ihre individuellen Anfragen!
Das Travelnetto Team


Wir sind vor Ort

Wir beraten Sie

Sie erreichen uns persönlich

Wir sprechen deutsch und polnisch

Zum Seitenanfang
Feedback