BUCHUNG UND BERATUNG:   0800 – 31 31 31 7     (Mo-Fr 8-18, Sa-So 10-16 Uhr)
Direkt buchen – direkt sparen
URLAUBWELLNESSKUR
in Polen
Seite drucken   Ort: Misdroy › Stadtführer

Miedzyzdroje / Misdroy - Stadtführer


Das Ostseebad Międzyzdroje / Misdroy auf der Insel Wolin schmiegt sich an die Hügel der Misdroy-Wolliner Endmoränenlandschaft, die schon in den sechziger Jahren zu Polens erstem Nationalpark erklärt wurde. Die Hügellandschaft schützt den Ort vor rauhen Ostwinden.
In Misdroy verbinden sich breite Sandstrände mit einer eindrucksvollen Steilküste und weitläufigen Wäldern, Hügeln und Seen, die sich ideal für Wanderungen, Fahrradtouren und andere Bewegungssportarten eignen.
Der historisch gewachsene Ortskern mit seiner neuen mondänen Promenade (2011), mit einer 392 m langen Seebrücke, einem Kurpark und einem Viertel mit alten Bädervillen ähnelt im Flair den Seebädern Mecklenburg-Vorpommerns.

"Die Nähe von Miedzyzdroje zu Usedom"
Gegenüber von Misdroy am anderen Ende der Usedom-Woliner Bucht können Sie die drei Kaiserbäder Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin erkennen, mit denen Misdroy durch Busse, aber auch durch die Adler-Seebäderschiffe verbunden ist.
Südlich von Misdroy erstrecken sich das Stettiner Haff und das Mündungsdelta der Swine, einem der drei Abflüsse der Oder in die Ostsee.

Tourist-Information in Miedzyzdroje:

ul. Promenada Gwiazd 2, am Park neben dem Kulturhaus,
Mo-Fr. 9-17 Uhr, von April bis Oktober auch Sa+So 9-17 Uhr

Geschichte von Miedzyzdroje:

Der ehemalige Fischerort wurde 1573 als Myzdrawe (zwischen den Quellen, da es in der Gegend viele salzhaltige Quellen gab) erstmals erwähnt. Ab 1835 gab es erste Badeeinrichtungen am Strand.
Nach dem Anschluss an das Eisenbahnnetz 1902 wurde Misdroy beliebter Badeort der Stettiner und viele Berliner und Stettiner bauten hier ihre Strandvillen, die in großen Teilen heute noch erhalten sind.
Zur besseren Versorgung der Kurgäste wurde ein Warmbadehaus (hinter dem Hotel Aurora) errichtet, das bis 2007 als Dependance der Kuraktiengesellschaft Świnoujście betrieben wurde.
1857 erbaute der Berliner Unternehmer Lejeune auf einem parkartigen Grundstück an der Promenade mit Blick zum Ort eine Villa. Das im italienischen Stil gehaltene Lejeunsche Schloß nutzte die Gemeinde Misdroy ab 1890 als Kulturhaus. Heute residiert hier das Internationale Kulturzentrum MCK.
1884 gab es in Misdroy die erste hölzerne Seebrücke, 1906 folgte ein 360 m langer Neubau mit Jugendstilpavillon, der durch Krieg und Naturgewalten leider beschädigt und infolgedessen abgerissen wurde.
In den sechziger Jahren erlebte Misdroy den Ausbau als Sozialistischer Badeort – am Ostende der Promenade wurden drei Großhotels erbaut (heute Rybak, Vestina und Slavia) – die alten Villen jedoch verfielen.

"Die Hotels von Miedzyzdroje"
Seit 1990 werden viele dieser Villen liebevoll von ihren privaten Besitzern ausgebaut, ein gutes Beispiel ist das Hotel Stella Maris, die ehemalige Pension Seestern. Auch fast alle Hotels des alten Ostseebades wurden erhalten: An der Promenade das verfallene Gebäude „Bałtyk", das ehemalige prachtvolle Hotel Seeblick und direkt an der Seebrücke das zum 4-Sterne-Hotel ausgebaute ehemalige Hotel Miramare. Links neben dem Hotel Aurora ist auch das ehemalige Gästehaus „Stella Maris“ erhalten, gegenüber des Amber-Baltic die Röchlingssche Villa, das heutige Nautilus, und schließlich das erste Haus am Platze, das 1857 erbaute ehemalige Hotel „Strandschloß“ östlich des Amber-Baltic direkt in den Dünen, das heute vom polnischen Militär als Erholungshaus Fregata betrieben wird. Ein weiteres Militär-Kurhaus ist das Kurhaus Grunwald im Gebäude des ehemaligen Hotels Daheim.

Seit 1996 gibt es wieder eine Seebrücke, die 2003 auf 395 m verlängert wurde. Die Türme des Eingangsbereiches entsprechen dem Vorkriegs-Original, die Halle ist diesem nachempfunden. Ebenfalls nachempfunden ist das neu erbaute „Amfiteatr“ dem Vorbild des Musikpavillons von 1905.

Entfernung von Miedzyzdroje:
* Berlin / Flughäfen 232 km
* Usedom / Ahlbeck 30 km
mit dem Auto über die Küstenstraße Landesstraße 3 / E 65 erreichbar

Sehenswertes in Miedzyzdroje und Umgebung:

* Nationalparkmuseum (Muzeum Wolińskiego Parku Narodowego), ul. Niepodległosci 3, Di-So 9-15 Uhr, im Sommer länger
* Wachsfigurenkabinett (Gabinet Figur Woskowych), ul. Bohaterów Warszawy, tägl. 10-16 Uhr.
* Die 3km lange Promenade (Promenada Gwiazd), links vom Hotel Amber-Baltic befindet sich die eigentliche Promenade der Stars – die Teilnehmer der jährlich stattfindenden polnischen Filmfestspiele verewigen sich hier mit ihrem Handabdruck.
* Kleiner Fischereihafen am östlichen Ende der Promenade
* Ehemaliges Seenotrettungsgebäude der DGzRS an der Promenade kurz vor dem Fischereihafen, heute Fischimbiss
* Seebrücke (Molo), 392 m lang, mit Schiffsanleger für Adler-Seebäderschiffe
* Aussichtspunkt Kaffeeberg (Kawcza Góra), Treppe und Weg am östlichen Ende der Promenade zum ehemaligen Ausflugslokal mit Blick über Misdroy
* Aussichtspunkt am Gosan-Berg (Góra Gosań), höchster Punkt der Steilküste (93 m), auch vom Parkplatz Gosan an der Küstenstraße 102 in Richtung Kołobrzeg erreichbar.
* Wisentgehege (Pokazowa Zagroda Żubrów), Di-Sa 6-18 Uhr, im Sommer länger, am Wanderweg dr. Warmowska östlich des Zentrums, auch vom Parkplatz Kwasowo an der Küstenstraße 102 in Richtung Kołobrzeg erreichbar.

Schiffsausflüge ab Miedzyzdroje:

* Mit den Adler-Schiffen von April bis Oktober ab der Seebrücke über Swinemünde nach Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin.

Empfehlenswerte Gastronomie in Miedzyzdroje:

* Restaurant und Café La Spezia im Hotel Stella Maris, ehemalige Pension Seestern, ul. Bohaterów Warszawy 13, gehobene internationale Küche
* Restaurant Marina ul. Gryfa Pomorskiego 1, gehobene Küche, Fisch
* Restaurant und Café Josephine, pl. Neptuna 4, preisgünstig
* In den kleinen Fischimbissen am Fischereihafen, preisgünstig mit Blick auf die Ostsee
* Wiener Café - Kaffeehaus mit herrlichen Torten im Hotel Amber-Baltic


Lage und Umgebung

Direkt am Rand von Miedzyzdroje / Misdroy beginnt der wundervolle Nationalpark Wolin mit seiner mannigfaltigen Natur und vielen Ausflugsmöglichkeiten.

Wander-Tipps um Miedzyzdroje:
„Entlang der Abbruchkante“
Der Blaue Wanderweg ist der Panorama-Wanderweg entlang der Abbruchkante des Nationalparks durch die Buchenwälder des Nationalparks. Bis Lubin ist der Weg hügelig und teilweise anstrengend. Er beginnt eigentlich im Zentrum, am besten aber ab dem Bahnhof über Zalesie (V3-Rampen, 3km), Wapnica (Türkissee, 6,5 km), Lubin (Grüner Hügel und Castellum Lubinum, 8 km), entlang der Schilfgebiete des Stettiner Haffs bis Dargobądz (Schlossruine Żurawice, 17 km) und Wolin (22 km) – von hier zurück mit Bus oder Zug. Sie können abkürzen, indem Sie in Karnocice links auf den Fahrradweg abbiegen.
„Zu den Seen von Warnowo“
Grüner Wanderweg durch den Nationalpark zum Wisentgehege (2 km), weiter zu den Seen von Warnowo (6 km) bis nach Kołczewo (13, 5 km)
„Zum Swine-Delta“
Roter Wanderweg nach Westen zum Vogelschutzgebiet des Swinedeltas (6,5 km) bis Przytór (11 km) oder „Entlang der Steilküste“ nach Osten bis nach Wisełka (9 km).

Fahrrad-Tipps um Misdroy:
„Zu den Seen von Warnowo“
Die grüne Strecke nach Osten am Wisentgehege vorbei nach Warnowo und Wisełka, zurück über Żółwino und Warnowo (ca. 25-30 km).
„Nach Swinemünde“
Nach Westen auf dem grünen Weg durch den Küstenwald bis zum Leuchtturm von Świnoujście und weiter zur Stadtfähre von Świnoujście (14 km). Züruck können Sie Ihr Fahrrad mit auf die Adlerschiffe nehmen.
„Durch den Nationalpark“
Zur Blauen Strecke fahren Sie entlang der ehemaligen Landstraße nach Lubiewo (beginnt nah beim Nationalparkmuseum), auf dem blauen Weg über Wicko und Wapnica durch den Nationalpark nach Wolin (ca. 20 km).
„Nach Swinemünde“
Nach Westen ab Lubiewo auf dem grünen Weg durch den Wald und entlang des Stettiner Haffs nach Przytor und zur Fähre nach Świnoujście (ca. 13 km). Zum Zentrum von Swinoujście sind es nochmals 9 km). Zurück können Sie Ihr Fahrrad mit auf die Adlerschiffe nehmen. Alternativ biegen Sie vor der Fähre über die weithin sichtbare Brücke nach Süden ab zur Vogelschutzinsel Karsibór und zum Swinedelta.
„Entlang des Haffs“
Sie folgen der alten Landstraße nach Lubiewo und fahren weiter am Haff entlang der Rakentenabschussrampe und des Türkissees bei Wapnica zur Slawenburg von Lubin (hin- und zurück ca. 16 km).

Ausflüge ab Miedzyzdroje:

* Szczecin 98 km
* Ostseebad Świnoujście - Swinemünde / Usedom 22 km
* Ostseebad Kołobrzeg - Kolberg 92 km
* Kamien Pomorski mit Rathaus und Dom 42 km
* Gryfice mit Altstadt 72 km
* Rewal 45 km
* Trzęsacz - Hoff mit der ins Meer stürzenden Kirchenruine 43 km
* Niechorze mit Leuchtturm, Fischereimuseum und Wanderung um Vogelschutzgebiet 47 km
* Trzebiatów mit erhaltener Altstadt und Dom 64 km




Hotels in der Nähe

100%
Villa Bravo
Misdroy
1 Woche ab 159 €
85%
Trofana Spa
Misdroy
1 Woche ab 189 €
93%
Aurora Spa
Misdroy
1 Woche ab 239 €
Travel-Netto-Tipp!
Breite Sandstrände, dichte alte Buchenwälder, romantische Waldseen, idyllische Wander- und Fahrradwege - Vogelschutzgebiete und Steilküsten im Nationalpark - Misdroy ist einer der vielseitigsten Orte an der polnischen Ostseeküste.
 
44 Fragen unserer Gäste zum Hotel Stadtführer und unsere Antworten:

Kundenforum
Hotelsuche
Anreise:
bis
Dauer:

Zimmer:

Preis/Person:
bis
Ort:

Umkreis:

Hotelname:
Weitere Suchkriterien

Angebote suchen...
Newsletter
Erhalten Sie aktuelle Tipps und Sonderangebote direkt per eMail. Tragen Sie hier einfach Ihre eMail-Adresse ein und abonnieren Sie unseren Newsletter.

Ihre E-Mail-Adresse:
anmelden
abmelden
Kontaktdaten
Unser Service-Telefon aus Deutschland:

0800 / 31 31 31 7
(kostenfrei)

Montag - Freitag 8-18 Uhr
Samstag - Sonntag 10-16 Uhr

Kontaktformular
Auch für Ihre individuellen Anfragen!
Das Travelnetto Team
Zum Seitenanfang
Feedback
Buchungsanfrage